Alexander

  • Analysen

Die Endokrinologie ist ein Gebiet der Medizin, das Erkrankungen der endokrinen Drüsen untersucht: Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Nebennieren und viele andere.

Möchten Sie sich für den ganztägigen Empfang in Moskau registrieren?

Rufen Sie telefonisch an: 8 (495) 5000090

ANTWORT AUF DIESE HÄUFIGE LETZTE FRAGE

1. Maninil ist nicht außer Produktion. Es wird nach einer erneuten Registrierung zum Verkauf angeboten. Ungefähr Herbst 2012.

2. Absolut identischer Ersatz - Arzneimittel mit dem gleichen Wirkstoff / INN. Der Wirkstoff ist Manila-Glibenclamid. Das heißt, jedes Medikament, das Glibenclamid enthält, ist ein vollständiges Analogon von Maninil. Die Liste der in Russland registrierten Arzneimittel: in der Tabelle am Ende des Artikels unter diesem Link: http://www.rlsnet.ru/mnn_index_id_10.htm

3. Ein Teil von Glibenclamid wird nach alter Technologie / nicht mikronisierter Form hergestellt. Daher ist die Glibenclamidtablette bei einer Dosis von 5 mg / 2,5 mg in Kraft mit Glibenclamid 3,5 / 1,75 mg. Dies kann von Bedeutung sein. Einschließlich Manin 5 mg = auf die Stärke von Maninil 3,5 mg.

4. Es gibt Kombinationsarzneimittel, bei denen Glibenclamid / Manin mit einem anderen Arzneimittel gemischt wird. In der Regel - mit Metformin.

Namen: Glibomet, Glucovane, Gluconorm, Bagom plus, Glucofast.

Möglicherweise benötigen Sie eine Dosisanpassung für einen Vollzeitarzt.

5. Es gibt Arzneimittel mit einem anderen Wirkstoff, aber aus derselben Gruppe wie Glibenclamid / Manin. Der Effekt ist derselbe, aber die Dosierungen und Dosierungen sind unterschiedlich. Möglicherweise benötigen Sie eine Dosisanpassung für einen Vollzeitarzt.

a) Glimepirid (Amaril, Glemaz, Diamerid, Teme Glimepirid, Glimepirid FS usw.). Bedingt gleichwertige Dosis: 4 mg Glimepirid 1 Mal pro Tag vor dem Frühstück = 4 Tabletten in 3,5 mg.

b) Gliclazid MB (Diabeton MB). Bedingt gleichwertige Dosis: 2 Tabletten Gliclazid MB 60 mg (dh 120 mg Diabeton MV) 1 Mal pro Tag vor dem Frühstück = 4 Tabletten mit 3,5 mg.

c) Gliclazid (Diabeton, Glidiab usw.). Bedingt gleichwertige Dosis: 1 Tablette Gliclazid 80 mg = 1 Tablette Manil 3,5 mg. Das Regime ist das gleiche wie das von Maninil.

Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass vor der Korrektur einer Glukose-Senkung-Behandlung eine Vollzeitkonsultation mit einem Arzt erforderlich ist.

Maninil - Anweisung, Bewerbung, Termin

Maninil ist ein Mittel gegen Diabetes.

Pharmakologische Wirkung

Maninil hat eine hypoglykämische, extrapankreatische und pankreatische Wirkung.

Extrapankreatische Aktivität äußert sich in der erhöhten Empfindlichkeit der Insulinrezeptoren gegenüber Insulin, der Hemmung der Prozesse der Glykogenolyse und der Gluconeogenese in der Leber. Die Pankreasaktivität von Maninil manifestiert sich in der Stimulation von Betazellen in der Pankreasinsulindrüse.

Wirkstoff Maninil - Glibenclamid.

Formular freigeben

Geben Sie die Tabletten Manil 1,75 mg, Manin 3,5 mg, Manin 5 mg.

Aufgrund der Tatsache, dass es in letzter Zeit schwieriger geworden ist, Maninil zu kaufen (die Freisetzung des Arzneimittels ist aufgrund der Notwendigkeit einer erneuten Registrierung begrenzt. Nach vorläufigen Angaben bis Herbst 2012) musste Maninil durch etwas ersetzt werden.

Als Ersatzstoffe können Glibenclamid enthaltende Produkte (einschließlich kombinierter Mittel) sowie Mittel verwendet werden, die auf Kosten eines anderen Wirkstoffs wirken, jedoch derselben Gruppe angehören.

Was ist zu ersetzen, was Manin ersetzt: Metformin, Glucofast, Gluconorm, Glibomet, Bagomet Plus (Glibenclamid enthalten), Glemaz, Glimepirid FS, Glimepirid Teva, Amaril, Diamerid (Glimepirid enthalten), Diabeton MB (enthält Gliklazid MV), enthalten Gliclazid).

Indikationen zur Verwendung von Maninil

Maninil gemäß den Anweisungen ist für Diabetes mellitus des zweiten Typs (insulinunabhängig) indiziert, wenn eine Diät-Therapie und körperliche Anstrengung keine hypoglykämische Wirkung haben.

Gegenanzeigen

Nach den Anweisungen ist Maninil bei Diabetes mellitus des ersten Typs (insulinabhängig), dekompensierter Metabolismus (Koma, Ketoazidose, Precoma), bei Überempfindlichkeit, bei Beschwerden nach Abschneiden der Pankreasdrüse, bei schweren renalen, hepatischen Pathologien (z. B. in) kontraindiziert Verbrennungen, Dekompensation des Kohlenhydratstoffwechsels bei Infektionen, Verletzungen, nach erheblichen chirurgischen Eingriffen (wenn eine Insulintherapie angezeigt ist).

Maninil kann auch nicht angewendet werden bei: Verstopfung des Darms, Leukopenie, Magenparese, unter Bedingungen, bei denen die Nahrungsaufnahme beeinträchtigt ist oder die Gefahr einer Hypoglykämie besteht, während der Stillzeit oder während der Schwangerschaft.

Gebrauchsanweisung Manin

Behandlung Manin 3,5 mg beginnen mit 0,5-1 Pillen, wechseln Sie dann zu einer Pille pro Tag. Die Höchstdosis beträgt drei Tabletten, in seltenen Fällen dürfen jedoch vier Tabletten genommen werden. Wenn die tägliche Dosierung von Maninil 3.5 nicht mehr als zwei Tabletten beträgt, werden diese auf einmal, meistens morgens, eingenommen. Wenn dem Patienten mehr Tabletten verabreicht werden, werden diese zweimal eingenommen.

Die Anfangsdosis von Maninil 5 - 0,5 Tabletten. Setzen Sie die Behandlung fort und nehmen Sie zwei Tabletten Maninil 5 ein. Die maximal zulässige Dosis - 3-4 Tabletten Manin 5 / Tag.

Sie können Maninil 1.75 mg kaufen. Beginnen Sie die Behandlung mit 0,5 Tabletten. Fahren Sie dann mit zwei Tabletten fort. Sie können nicht mehr als drei nehmen
Stück, nur in seltenen Fällen vier Tabletten Manin / Tag. Wenn der Patient höhere Dosierungen benötigt, wird er auf Maninil 3.5 übertragen.

Die Anweisungen Maninil haben gezeigt, dass das Schema seiner Anwendung variieren kann. In Anbetracht dessen, dass Maninil in drei pharmakologischen Formen gekauft werden kann, wurden zwanzig therapeutische Schemata entwickelt.

Bevor Sie Maninil-Analoga ersetzen, sollten Sie ärztlichen Rat einholen - Anwendungsschemata, Kontraindikationen und mögliche Nebenwirkungen können variieren.

Nebenwirkungen

Maninil 3,5, 5 und maninil 1,75mg kann Hypoglykämie auslösen (bei Überdosierung verpassten Empfangsmittel, übermäßiger Alkoholkonsum, erhöhte körperliche Anstrengung), das Auftreten von Übelkeit, Hepatitis, cholestatischer Ikterus, Erbrechen, Thrombozytopenie, hämolytische Anämie, erythropenia, Granulozytopenie, Hautausschlag, Proteinurie.

Maninil kann auch Gelenkschmerzen, Fieber, Photosensibilität, Akkommodationsstörungen (zu Beginn der Therapie) verursachen.

Hypoglykämisches Medikament Manin und seine Analoga

Maninil ist ein Arzneimittel mit hypoglykämischer Wirkung, das zur oralen Verabreichung bei Patienten mit insulinunabhängigem Diabetes (Typ 2) bestimmt ist.

Es ist ein Vertreter der Sulfonylharnstoffderivate der zweiten Generation (PSM).

Wie viele andere Antidiabetika hat Maninil Analoga in Russland und im Ausland - billiger bzw. teurer.

Charakteristisch

Manil wirkt als Regulator des Glukosestoffwechsels und erhöht die Empfindlichkeit der Insulinrezeptoren, stimuliert die endogene Insulinfreisetzung durch die Bauchspeicheldrüse.

Darüber hinaus hemmt es die Glukoneogenese in der Leber und die Glykogenolyse, hemmt den Prozess der Glukose-Lipolyse und verringert die Thrombogenität im Blut. Die Dauer der hypoglykämischen Wirkung, die das Arzneimittel 2 Stunden nach der Verabreichung erzeugt, beträgt etwa 12 Stunden.

Tabletten Glibenclamid Maninil 3,5 mg

Die aktive Glukose-senkende Komponente Maninil-Glibenclamid, die in mikronisierter Form präsentiert wird, hat einen empfindlichen physiologischen Effekt, der im Magen zu 48-84% schnell absorbiert wird. Nach der Einnahme des Arzneimittels erfolgt die vollständige Freisetzung von Glibenclamid innerhalb von 5 Minuten. Der Wirkstoff wird in der Leber vollständig abgebaut und von den Nieren und der Galle ausgeschieden.

Das Arzneimittel wird in Tablettenform mit einer unterschiedlichen Wirkstoffkonzentration hergestellt. 1 Tablette:

Die Form der Tablette ist flachzylindrisch, mit einer Abschrägung und auf einer der Oberflächen gemalt. Die Farbe ist rosa.

Hersteller der Medikamente ist der FC Berlin-Chemie, der in Apotheken ausschließlich auf Rezept verkauft wird. Die Zubereitung ist in transparenten Glasflaschen zu je 120 Stück verpackt. in jedem sind die Flaschen selbst zusätzlich in einem Karton verpackt. Das lateinische Rezept für Manin lautet: Maninil.

Indikationen zur Verwendung

Rezeption Maninil ist indiziert bei der Diagnose eines nicht insulinabhängigen Diabetes mellitus (zweiter Typ). Es kann als Selbstbehandlung oder in Kombination mit anderen hypoglykämischen Medikamenten verschrieben werden. Eine Ausnahme ist die gemeinsame Aufnahme mit Ton- und Sulfonylharnstoffderivaten.

Dosierungs- und Verwaltungsfunktionen

Rezeption Maninil im Inneren wird empfohlen, vor dem Essen, Trinken und nicht Kauen zu machen.

Die Tagesdosis wird vom beobachtenden Endokrinologen individuell festgelegt:

  1. Wenn es 2 Tabletten pro Tag nicht überschreitet, sollte das Medikament einmal, vorzugsweise morgens, vor dem Frühstück eingenommen werden.
  2. Bei Verschreibung einer höheren Dosierung erfolgt die Einnahme in zwei Dosen - morgens - vor dem Frühstück und abends - vor dem Abendessen.

Ausschlaggebend für die Wahl des Behandlungsschemas sind die Anzahl der Jahre, die Schwere der Erkrankung, der Indikator für die Glukosekonzentration im Blut bei leerem Magen und nach einer Mahlzeit nach 2 Stunden.

Im Falle einer geringen Wirksamkeit der verschriebenen Dosis kann der Arzt entscheiden, die Dosis zu erhöhen. Das Erhöhen der Dosis auf das optimale Niveau wird schrittweise durchgeführt - von 2 bis 7 Tagen, immer unter ärztlicher Aufsicht.

Im Falle einer Umstellung auf Maninil von anderen medikamentösen Medikamenten mit hypoglykämischer Wirkung wird die Aufnahme in der Standard-Anfangsdosis vorgeschrieben, gegebenenfalls erhöht, sie wird glatt und ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht hergestellt.

Standard Initialdosierung Manilin:

  • enthält 1,75 mg Wirkstoff - 1-2 Tabletten einmal täglich. Die Höchstdosis beträgt nicht mehr als 6 Tabletten pro Tag.
  • enthält 3,5 mg Wirkstoff - ist einmal täglich 1 / 2-1 Tablette. Die Höchstdosis beträgt 3 Tabletten pro Tag;
  • 5 mg Wirkstoff enthält - ist ½-1 Tablette 1 Mal pro Tag. Die maximal zulässige Dosis während des Tages - 3 Tabletten.

Ältere Patienten (über 70), Personen, die an diätetischen Einschränkungen leiden, sowie Personen, die aufgrund der Gefahr einer Hypoglykämie an schweren Nieren- oder Leberfunktionsstörungen leiden, sollten die Dosierung des Arzneimittels in reduzierter Dosierung verwenden.

Nebenwirkungen

Diabetes hat Angst vor diesem Mittel, wie Feuer!

Sie müssen sich nur bewerben.

Das Auftreten von Funktionsstörungen einiger Systeme während der Aufnahme von Maninil wird selten beobachtet. Ihre seltenen Manifestationen sind möglich:

  • auf der Seite des Gastrointestinaltrakts - in Form von Übelkeit, Aufstoßen, Schweregefühl im Magen, Auftreten von metallischem Geschmack im Mund, Durchfall;
  • von der Leber - in Form einer vorübergehenden Aktivierung von Leberenzymen, der Entwicklung einer intrahepatischen Cholestase oder Hepatitis;
  • auf der Seite des Stoffwechsels - in Form von Gewichtszunahme oder Hypoglykämie mit ihren charakteristischen Symptomen - Tremor, vermehrtes Schwitzen, Schlafstörungen, Angstzustände, Migräne, Sehstörungen oder Sprache;
  • seitens der Immunität - in Form verschiedener allergischer Reaktionen auf der Haut - Petechien, Juckreiz, Hyperthermie, Lichtempfindlichkeit und andere;
  • des hämatopoetischen Systems - in Form von Thrombozytopenie, hämolytischer Anämie, Erythrozytopenie;
  • seitens der Sehorgane - in Form von Akkommodationsstörungen.

Der wichtigste Punkt bei der Einnahme von Maninil ist die strikte Einhaltung der ärztlichen Anweisungen zur Ernährung und zur Selbstüberwachung des Blutzuckerspiegels. Bei einer Überdosierung kann sich eine Hypoglykämie mit ihren charakteristischen Symptomen entwickeln.

Bei Anzeichen leichter Anzeichen einer Überdosierung wird empfohlen, etwas Zucker oder Lebensmittel zu essen, die reich an leicht verdaulichen Kohlenhydraten sind. Bei schweren Formen der Überdosierung wird die Glukoselösung intravenös injiziert. Anstelle von Glucose ist eine zulässige intramuskuläre Injektion oder subkutane Injektion von Glucagon zulässig.

Das Risiko einer Hypoglykämie steigt bei:

  • Alkoholkonsum;
  • Kohlenhydratmangel;
  • große Pausen zwischen den Mahlzeiten;
  • das Vorhandensein von Erbrechen oder Magenverstimmung;
  • intensive körperliche Anstrengung.

Die Symptome einer Hypoglykämie können während der Einnahme von Maninil mit Medikamenten verschleiert werden, die die Arbeit des Zentralnervensystems beeinflussen oder den Blutdruck senken können.

Einschränkungen und Kontraindikationen

Während der Behandlung mit Maninil wird empfohlen, eine längere Sonneneinstrahlung zu vermeiden und auch beim Autofahren Vorsicht walten zu lassen und andere Aufgaben wahrzunehmen, die Aufmerksamkeit, Konzentration und schnelle Reaktion erfordern.

Ein hypoglykämisches Medikament ist kontraindiziert bei:

  • Insulin-abhängiger Diabetes;
  • Leberversagen;
  • Darmverschluss;
  • diabetische Ketoazidose;
  • diabetisches Koma oder Precoma;
  • Magenparese;
  • Leukopenie;
  • Laktoseintoleranz und Mangel an Laktase;
  • erhöhte Anfälligkeit für die aktive Komponente - Glibenclamid oder andere Komponenten, die in der Zusammensetzung des Arzneimittels vorhanden sind;
  • Überempfindlichkeit gegen PSM sowie Sulfonamide und Diuretika, die Derivate der Sulfonamidgruppe enthalten;
  • Entfernung der Bauchspeicheldrüse

Die Abschaffung von Maninil und sein Ersatz durch Insulin erfolgt durch:

  • Infektionskrankheiten, begleitet von fieberhaften Manifestationen;
  • invasive Eingriffe;
  • ausgedehnte Verbrennungen;
  • Verletzungen;
  • der Beginn einer Schwangerschaft oder die Notwendigkeit des Stillens.

Dieses Arzneimittel sollte mit Vorsicht bei Schilddrüsenfunktionsstörungen, Nebennierenrinde und akuter Vergiftung durch Alkoholkonsum eingenommen werden.

Was soll Maninil ersetzen: Analoga und Preis

Im Laufe der Zeit können Probleme mit dem Zuckerspiegel zu einer ganzen Reihe von Krankheiten führen, wie Sehstörungen, Haut und Haare, Geschwüre, Gangrän und sogar Krebs! Menschen, die durch bittere Erfahrungen unterrichtet wurden, um den Zuckergebrauch zu normalisieren.

Wie die meisten Drogen hat Maninil Synonyme und Analoga. Eine Reihe von Glukose-senkenden Medikamenten, deren Wirkstoff Glibenclamid ist, hat eine ähnliche Wirkung.

Maninil 3.5-Analoga haben folgende Eigenschaften:

  • Glibomet - von 339 Rubel;
  • Glibenclamid - von 46 Rubel;
  • Manin 5 - von 125 Rubel.

Patienten haben in Bezug auf ihre Analoga eine Reihe von Fragen, die beispielsweise besser sind - Maninil oder Glibenclamid? In diesem Fall ist alles einfach. Glibenclamid ist Maninil. Nur der zweite ist ein High-Tech-Boden in besonderer Weise die Form des ersten.

Und was ist besser - Maninil oder Glidiab? In diesem Fall gibt es keine konkrete Antwort, da viel von den individuellen Merkmalen des Patienten abhängt.

Analoga für Diabetes Typ 2 zur therapeutischen Wirkung:

  • Amaril - von 350 Rubel;
  • Vazoton - von 246 Rubel;
  • Arfazetin - von 55 Rubel;
  • Glucophage - von 127 Rubel;
  • Listata - von 860 Rubel;
  • Diabeton - von 278 Rubel;
  • Xenical - von 800 Rubel;
  • und andere.

Aufbewahrungsbedingungen

Das hypoglykämische Medikament Maninil kann seine medizinischen Eigenschaften für 3 Jahre beibehalten, sofern es bei Raumtemperatur gelagert, vor Licht geschützt und für Kinder zugänglich ist.

Verwandte Videos

Sind Pillen stärker als maninil? Über alle Gruppen von Medikamenten, die bei Diabetes im Video verwendet werden:

  • Stabilisiert den Zuckerspiegel lange
  • Stellt die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse wieder her

Maninil

Tabletten für Diabetes Maninil: Lernen Sie alles, was Sie brauchen. Nachfolgend finden Sie eine Bedienungsanleitung in verständlicher Sprache. Untersuchen Sie die Indikationen, Kontraindikationen, Dosierungen, Nebenwirkungen, welche Vorteile und Schäden dem Körper dieses Werkzeug bringt. Lesen Sie die Antworten auf die Fragen:

  1. Welche Dosis ist besser - 1,75, 3,5 oder 5 mg pro Tag.
  2. Welche Diabetes-Pillen sind stärker als Maninil.
  3. Was ist zu tun, wenn das Arzneimittel den Blutzucker gesenkt hat?

Maninil ist ein beliebtes Typ-2-Diabetes-Medikament, dessen Wirkstoff Glibenclamid ist. Unten wird es mit Diabeton MV, Metformin und Glucophage verglichen. Wir sprachen auch über wirksame Behandlungsmethoden, die es erlauben, den Blutzucker konstant 24 Stunden am Tag bei 3,9 bis 5,5 mmol / l zu halten, wie bei gesunden Menschen. Das System von Dr. Bernstein, der seit über 70 Jahren mit Diabetes lebt, schützt vor Problemen mit Beinen, Nieren, Sehkraft, frühem Herzinfarkt und Schlaganfall.

Heilung für Typ-2-Diabetes-Maninil: Ein ausführlicher Artikel

Gebrauchsanweisung

Bei der Einnahme von Maninil müssen Sie, wie alle anderen Tabletten gegen Diabetes, eine Diät einhalten.


Maninil ist ein erschwingliches Arzneimittel, das von der Berlin-Chemie AG / Menarini-Gruppe (Deutschland) hergestellt wird. Das von der Arzneimittel AG (Deutschland) hergestellte Importanalogon Glimidstad ist ebenfalls registriert. Es stellte sich als unmöglich heraus, dieses Medikament in der Apotheke zum Zeitpunkt der Vorbereitung des Artikels zu finden.

Günstige Glibenclamid-Tabletten werden von lokalen Herstellern in den GUS-Staaten hergestellt, beispielsweise Atoll LLC (Russland). Die originale deutsche Droge Maninil ist sehr preiswert. Es macht keinen Sinn, auf noch günstigere Gegenstücke umzusteigen. Bitte beachten Sie, dass dieses Medikament auf der Liste der schädlichen Medikamente für Typ-2-Diabetes steht. Daher ist es besser, keine Pillen einzunehmen, deren Wirkstoff Glibenclamid ist.

Welches Maninil ist besser? Bei welcher Tagesdosis - 1,75, 3,5 oder 5 mg?

Dies ist ein schädliches Medikament, unabhängig davon, welche Dosierung Sie einnehmen. Je höher die Dosierung ist, desto eher tritt der Pankreas vollständig auf und Typ-2-Diabetes wird zu einem schweren Diabetes. Lesen Sie mehr über den Artikel "Schädliche Pillen bei Typ-2-Diabetes: eine Liste." Günstigere Tabletten, die in Russland und den GUS-Ländern hergestellt werden, sind möglicherweise noch schlechter als die ursprünglich importierte Droge.

Wie man Maninil einnimmt

In der Anleitung wird empfohlen, Maninil zweimal täglich - morgens und abends vor dem Essen - mit einem Glas Wasser einzunehmen. Tabletten können in zwei Hälften geteilt werden, können aber nicht gekaut werden. Vom Arzt verschriebene Dosierung. Patienten mit Diabetes sollten dies nicht alleine tun, denn wenn Sie mit der Dosis einen Fehler machen, kann dies zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen. Nachdem Sie das Arzneimittel eingenommen haben, ist es notwendig zu essen, damit der Blutzucker nicht zu stark absinkt.

Viele Patienten sind an der maximalen Tagesdosis von Glibenclamid-Medikamenten interessiert. Versuche, die Dosierung dieses Medikaments zu erhöhen, bringen jedoch immer nur Schaden. Wenn Glibenclamid in einer kleinen oder mittleren Dosis aufgehört hat, Ihren Zucker zu senken, müssen Sie auf Insulininjektionen umsteigen. Lesen Sie hier, warum Maninil ein schädliches Arzneimittel ist, und beenden Sie die Einnahme. Lernen Sie, wie Sie den Blutzucker reduzieren und stabil halten können, ohne schädliche Pillen einzunehmen.

Maninil oder Diabeton: was ist besser? Kann ich gleichzeitig mitnehmen?

Maninil und Diabeton sind schädliche Drogen. Es ist besser, keines davon zur Behandlung von Typ-2-Diabetes zu verwenden. Lesen Sie hier mehr darüber, welchen Schaden sie verursachen und was damit ersetzt werden kann. Maninil und Diabeton enthalten unterschiedliche Wirkstoffe, sind jedoch Teil derselben Sulfonylharnstoffgruppe. Alle Medikamente, die sich in dieser Gruppe befinden, senken den Blutzucker stark, verringern jedoch nicht die Sterblichkeit der Patienten, sondern erhöhen sie sogar.

Langzeit-Tabletten Diabeton CF, die empfohlen werden, einmal täglich eingenommen zu werden, sind weniger gefährlich als Maninil, das zweimal täglich eingenommen werden muss. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ein Wechsel von Glibenclamid zu Diabeton MV erforderlich ist. Verwenden Sie eine schrittweise Behandlung für Typ-2-Diabetes, bei dem keine schädlichen und teuren Medikamente eingenommen werden müssen.

Maninil oder Glucophage: Was ist besser?

Maninil steht auf der Liste der schädlichen Medikamente für Typ-2-Diabetes. Sein Empfang sollte schnell aufgegeben werden. Glyukofazh (Metformin) - im Gegenteil ein nützliches und sogar unverzichtbares Werkzeug. Es senkt nicht nur den Blutzucker, sondern verlangsamt auch die Entwicklung von Diabetes-Komplikationen, senkt das Risiko des Todes durch Herzinfarkt und andere Ursachen.

Die Website endocrin-patient.com empfiehlt, das ursprünglich importierte Medikament Glucophage einzunehmen. Es ist besser, nicht auf billige inländische Metformin-Tabletten umzustellen. Wenn Sie morgens auf leeren Magen Probleme haben, achten Sie auf das Glucophage Long-Arzneimittel.

Wie nehme ich Metformin und Maninil?

Metformin und Maninil sollten nicht gleichzeitig eingenommen werden. Metformin sollte in Ihrem Typ-2-Diabetes-Behandlungsschema verbleiben, und schädliches Glibenclamid sollte schnell entfernt werden. Unter den Metforminpräparaten ist die ursprüngliche importierte Medizin Glucophage die beste Wahl. Auch in stark nachgefragten Pillen Siofor. Wahrscheinlich wirken sie etwas schwächer als Glucophage, aber sie helfen auch gut. Die Website endocrin-patient.com empfiehlt nicht die Einnahme von Metformin-Präparaten in Russland und den GUS-Staaten.

Was ist, wenn Maninil nicht hilft und den Blutzucker nicht senkt? Wie ersetze ich es?

Maninil senkt den Blutzucker nicht, wenn die Bauchspeicheldrüse bei einem Patienten die Insulinproduktion beendet hat. Dies bedeutet, dass sich die Krankheit zu einem schweren Typ-1-Diabetes entwickelt hat. Die Einnahme von Glibenclamid und anderen schädlichen Medikamenten führt bei Patienten mit Typ-2-Diabetes zu einer derart traurigen Entwicklung. In einer schwierigen Situation helfen keine Pillen. Es ist notwendig, schnell Insulin zu stechen, andernfalls kann der Patient ins Koma fallen und sterben. Die Entwicklung chronischer Komplikationen zu stoppen wird trotz Insulinverwendung sehr schwierig.

Sind Diabetes-Pillen stärker als Maninil?

Wenn Maninil aufhört, den Blutzucker zu senken, muss dringend Insulin gestochen werden. Amaryl, Diabeton und andere Pillen helfen auch bei maximaler Dosierung nicht.

Bewertungen über dieses Medikament

Original importierte Droge Maninil ist nicht teuer. Daher wählen viele Menschen mit Typ-2-Diabetes dieses Medikament und nicht die Diabeton MB- und Amaryl-Pillen, die damit im Wettbewerb stehen. Je mehr Menschen das Medikament einnehmen, desto mehr praktische Informationen sammeln sich im Laufe der Zeit. Auf den russischsprachigen Seiten finden Sie viele Rezensionen von Diabetikern über das Medikament Maninil. In den meisten Fällen klagen die Patienten, dass die Einnahme von Glibenclamid nach mehreren Jahren aufgehört hat zu helfen. Zu Beginn der Behandlung senkt er den Blutzucker, verliert jedoch später seine Wirksamkeit.

Dies ist natürlich, weil Glibenclamid die Bauchspeicheldrüse erschöpft. Unter der Wirkung dieses Medikaments verwandelt sich Typ-2-Diabetes in 4-10 Jahren in schweren Typ-1-Diabetes. Maninil und andere Arzneimittel hören auf zu helfen. Der Patient hat keine andere Wahl, als große Insulinmengen zu injizieren. Es ist unmöglich, die Entwicklung chronischer Komplikationen bei Diabetes zu stoppen.

Was soll maninil ersetzen?

Das Medikament „Maninil“ in verschiedenen Dosierungen wird erfolgreich von Menschen mit Typ-2-Diabetes verwendet, wenn eine Person nicht auf Insulin angewiesen ist. Aber jetzt ist Manin aus Russland in den Apotheken verschwunden, weil er sich neu registriert. Um herauszufinden, was manin ersetzen soll, müssen Sie wissen, was in seiner Zusammensetzung enthalten ist.

Zusammensetzung

Glibenclamid ist der Hauptwirkstoff Maninil. Ebenfalls eingeschlossen sind Hilfsstoffe wie Stärke, Laktose, Kieselsäure und andere. Daher müssen Sie bei der Auswahl dessen, was Maninil ersetzen kann, ein Arzneimittel mit demselben Wirkstoff auswählen.

Dosierung

Beim Ersetzen des Arzneimittels sollten einige Unterschiede in der Dosierung berücksichtigt werden. Maninil kann mikronisiert und nicht mikronisiert werden. Neuere Medikamente verwenden Mikronose Glibenclamid. Und weil nemikronizirovanny Glibenclamid in einer Dosierung von 5 oder 2,5 mg. Stärke der mikronisierten Substanz bei einer Dosierung von 3,5 und 1,75 mg. Beachten Sie dies bei der Auswahl der Medikamente.

Analoge Vorbereitungen

In dieser Tabelle finden Sie die Arzneimittel, die Maninil in Russland ersetzen können.

Bevor Sie die Behandlung mit anderen Medikamenten selbst beginnen, konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt. Er kennt die gesamte Geschichte Ihrer Krankheit und mögliche Kontraindikationen. Ihr Arzt wird Ihnen helfen, eine alternative Behandlungsmethode zu wählen, ohne Ihre Gesundheit zu beeinträchtigen.

Und obwohl alle Medikamente, die maninil irgendwie ersetzen können, sehr teuer sind, aber Gesundheit das Geld wert ist. Versuchen Sie, verschiedene Apotheken zu kontaktieren, da dies zu erheblichen Preisunterschieden führen kann. Bei einigen Diabetikern schreibt der Staat Hilfe aus, die Sie im Moment verwenden können.

Dann können Sie Punkt 3.5 ersetzen


Ersetzt den Vollzeit-Endokrinologen. Welcher Zucker? Aktuelles Schema
Behandlung?

Mit freundlichen Grüßen Alexander Y.

Mobiltelefon: +38 (066) 194-83-81
+38 (096) 909-87-96
+38 (093) 364-12-75

Viber, WhatsApp und Telegramm: +380661948381
SKYPE: internist55
IMAIL: [email protected]

Es war keine Werbung, sondern eine Unterschrift meiner Konsultation. Ich gebe keine Werbung und brauche sie nicht. Ich lade niemanden zum Empfang ein. Ich habe genug Arbeit! Aber wenn Sie Fragen haben - rufen Sie an oder Skype!

Zögern Sie nicht. Ich werde helfen, als ich kann!

Persönliche Konsultationen sind für Bürger von Kharkiv und für diejenigen, die möglicherweise nach Kharkov kommen, möglich.

Maninin auf Rückmeldung erwarten wir im Herbst 2012.

Es gibt andere Medikamente, die Glibenclamid enthalten, d. H. Dieselbe Substanz wie in Manila, aber Zucker 9.8 besagt, dass es besser ist, dass der Vollzeitarzt die Behandlung Ihrer Mutter ändert. Ich möchte auf nüchternen Magen 6 mmol / l und am Nachmittag 8 sehen.

Wenn Sie meine Antwort nicht verstehen oder weitere Fragen haben, schreiben Sie in die Kommentare zu Ihrer Frage und ich werde versuchen zu helfen (bitte schreiben Sie sie nicht in persönliche Nachrichten).

Wenn Sie etwas klären möchten, aber nicht der Autor dieser Frage sind, schreiben Sie Ihre Frage unter https://www.consmed.ru/add_question/. Andernfalls bleibt Ihre Frage unbeantwortet. Medizinische Fragen in privaten Nachrichten bleiben unbeantwortet.

Meldung eines potenziellen Interessenkonflikts: Ich bekomme eine materielle Vergütung in Form unabhängiger Forschungsstipendien von Servier, Sanofi, GSK und dem Gesundheitsministerium der Russischen Föderation.

Ihre Fragen werden von der Apotheker-Redaktion von Pharmacy Tell A's LLC beantwortet.
Die Hauptprinzipien der Arbeit der Apotheken sind Zuverlässigkeit, Professionalität, Qualitätssicherung von Arzneimitteln und allen Produkten, höflicher und schneller Service.

Sehr geehrte Besucher, Sie können die Beratung auf unserer Website fortsetzen.

Rufen Sie uns an! tel. (495) 937-32-20, 937-32-29, 638-52-23 (Callcenter)

Maninil-Tabletten: Gebrauchsanweisungen, Analoga und Preis

Maninil Tabletten ist ein Medikament zur Behandlung von Typ-2-Diabetes. Glybenclamid ist der Hauptwirkstoff des Arzneimittels, und das Arzneimittel ist in einer Substanzdosis erhältlich - 5 mg, 3,5 mg und 1,75 mg.

Das Medikament Maninil hat eine Pankreas-, Pankreas- und Hypoglykämiewirkung. Die Pankreas-Wirkung des Medikaments beruht auf der Stimulation des Hormons Insulin durch die Bauchspeicheldrüse.

Die extrapankreatische Wirkung wird durch die Hemmung des Prozesses der Gluconeogenese sowie der Glykogenolyse in der Leber gerechtfertigt. Darüber hinaus wird es dadurch ausgedrückt, dass es zu einer Erhöhung der Empfindlichkeit der Insulinrezeptoren gegenüber dem Hormon beiträgt.

Derzeit bietet die Pharmaindustrie Maninil 5 sowie Tabletten mit 3,5 und 1,75 mg pro Wirkstoff an. Als zusätzliche Komponenten sind Magnesiumstearat, Lactosemonohydrat, Kartoffelstärke und Farbstoffe enthalten.

Es ist zu überlegen, was Maninil ersetzen kann, und welche zuckersenkenden Medikamente dem Wirkstoff ähneln.

Wie ist das Medikament einzunehmen und welche Dosierungen von Manin werden vom behandelnden Arzt verschrieben? Darüber hinaus müssen Sie die Bewertungen von Ärzten studieren, um ein vollständiges Bild des Arzneimittels zu erhalten.

allgemeine Informationen

Die Verwendung von Maninil ist im Fall einer Insulin-unabhängigen Art von Krankheit, dh bei Diabetes der zweiten Art, gerechtfertigt. Das Medikament wird in Fällen empfohlen, in denen die Korrektur des Lebensbildes, insbesondere optimale körperliche Aktivität, strenge Diät, nicht den gewünschten therapeutischen Effekt gebracht hat.

In diesem Fall verschreibt der Arzt Maninil-Tabletten 5 oder in einer anderen Dosierung, um die Zuckermenge im Blut des Patienten zu reduzieren und auf dem erforderlichen Niveau zu stabilisieren. Die Behandlung beginnt immer erst mit einer kleinen Dosierung.

Dieser Umstand betrifft insbesondere die Patienten, die unterernährt sind, oder die Patienten, die hypoglykämische Anfälle haben.

In der Gebrauchsanweisung von Maninil werden die folgenden Situationen hervorgehoben, in denen das Werkzeug nicht verwendet werden kann:

  • Krankheit des ersten Typs.
  • Leukopenie
  • Wenn ein Patient kürzlich eine Bauchspeicheldrüsenresektion hatte.
  • Verletzung der Leber- und Nierenfunktion.
  • Parese des Magens.
  • Darmverschluss
  • Die Periode der Geburt, Stillzeit.

Die Aufnahme von Maninil ist verboten, wenn der Patient eine Überempfindlichkeit gegen den Hauptwirkstoff oder dessen Hilfskomponenten hat, die Teil des Arzneimittels sind.

Es ist auch erwähnenswert, dass Maninil nur auf Empfehlung Ihres behandelnden Arztes eingenommen werden muss. In keinem Fall dürfen Sie sich nicht selbst behandeln. Trotz der Tatsache, dass die überwiegende Mehrheit der Patienten positive Bewertungen von Maninil hat, wird die Dosierung in Abhängigkeit von dem spezifischen Krankheitsbild des Patienten, seinen Begleiterkrankungen und dem allgemeinen Gesundheitszustand berechnet.

Nebenwirkungen und Überdosierung

Die häufigste negative Reaktion des Körpers auf die Verwendung des Arzneimittels ist Hypoglykämie. Ein solcher Zustand bei einem Patienten kann langfristiger Natur sein, wodurch schwerwiegende Folgen beobachtet werden. Koma ist nicht ausgeschlossen und späterer Tod.

Die Hauptgründe für diese Nebenwirkung sind unzureichende Behandlung, eine falsch berechnete Dosis von Manin, das Fehlen einer ausgewogenen Ernährung, die Altersgruppe des Patienten, eine Abnormalität im Gastrointestinaltrakt, übermäßiges Trinken und übermäßige körperliche Anstrengung.

Patientenberichte zeigen, dass Diabetes Manil ein gutes Medikament ist, das zur Normalisierung des Blutzuckerspiegels beiträgt. Ihre Anwendung führt jedoch häufig zu unerwünschten Folgen zu Beginn der Therapie.

Das Medikament Maninil kann die folgenden negativen Reaktionen einiger Systeme im menschlichen Körper hervorrufen:

  1. Anfälle von Übelkeit, Erbrechen, Schwere im Magen, Metallgeschmack in der Mundhöhle, Durchfall, Schmerzen im Unterleib, Gelbsucht der Haut, medikamentöse Form der Hepatitis, erhöhte Enzymkomponenten der Leber.
  2. Allergische Reaktionen - Hautrötung, Hautausschlag, Juckreiz, Urtikaria, Schwellung. In einigen Situationen können Allergien andere Komplikationen hervorrufen - niedriger Blutdruck, Atemnot.
  3. Gelenk- und Muskelschmerzen, Fieberzustand.
  4. Verletzung der visuellen Wahrnehmung, Kopfschmerzen, Schwindel.

Wenn Sie ein solches Bild beobachten, können Sie die Einnahme des Medikaments selbst beenden, und Sie müssen sich an Ihren Arzt wenden, der Ihnen sagen wird, wie Sie Maninil ersetzen sollen.

Vor dem Hintergrund einer hohen Dosierung eines Mittels, das nicht für den Patienten zur Behandlung von Diabetes geeignet ist, will der Patient ständig essen, es gibt ein Zittern der Extremitäten, ein starker Herzschlag, unangemessene Angst. Darüber hinaus werden vor dem Hintergrund einer Überdosis die Integumente blass, die Funktionalität des Gehirns ist gestört.

Gebrauchsanweisung

Je nach Gebrauchsanweisung beginnen Maninil 1,75 mg, die Hälfte einer Tablette einzunehmen. Nach einer bestimmten Zeit dürfen zwei Pillen pro Tag gewechselt werden.

Die maximale Dosierung pro Tag des Arzneimittels beträgt 3 Tabletten. In einigen Situationen empfehlen Ärzte jedoch vor dem Hintergrund eines Mangels an therapeutischer Wirkung, bis zu 4 Tabletten pro Tag einzunehmen.

Wenn ein Patient eine höhere Dosis benötigt, wird diese auf 3,5 mg Tabletten übertragen. Die Behandlung beginnt mit einer halben Tablette, dann müssen Sie eine Tablette pro Tag einnehmen. Die Dosis pro Tag beträgt nicht mehr als 3 Stück.

Wie bei der vorherigen Art von Arzneimitteln können sie 4 Tabletten pro Tag verschreiben. Dies geschieht jedoch nur nach den strengen Vorgaben des Arztes, die Behandlung erfolgt unter ärztlicher Aufsicht.

Merkmale der Droge:

  • Wenn ein Patient eine Dosis von 3,5 mg zwei Tabletten pro Tag einnimmt, sollten sie morgens eingenommen werden.
  • Wenn ein Patient mehr als zwei Tabletten verordnet hat, wird empfohlen, ihn zweimal zu teilen.

Bei Maninil 5 ist die Situation ähnlich. Zunächst wird eine kleine Dosierung verschrieben, die schrittweise erhöht wird, um den gewünschten therapeutischen Effekt zu erzielen.

Es ist erwähnenswert, dass es derzeit in der medizinischen Praxis mehr als 20 Behandlungsschemata dieses Medikaments gibt, die nach Möglichkeit angepasst werden können, um sich an einen bestimmten Patienten anzupassen.

Patientenberichte zeigen, dass sich die Handlung von Manila ziemlich schnell manifestiert. Vor dem Hintergrund der Anwendung verbessert sich der Gesundheitszustand, Nebenwirkungen werden sehr selten beobachtet, vorausgesetzt, die Dosierung ist korrekt.

Sie müssen sich nicht nur auf Diabetes-Pillen verlassen, optimale körperliche Aktivität, eine kohlenhydratarme Diät für Diabetiker ist ebenfalls wichtig.

Die Preise für Maninil variieren geringfügig im Bereich von 120 bis 180 Rubel, es befinden sich 120 Tabletten in einer Packung.

Analoga von Medikamenten

Analoga Maninil - Glibamid, Glibenclamid. Anstelle von Maninil ist die Ernennung von Diabeton oder Amaril zulässig. Viele Patienten fragen sich, was besser ist, Diabeton oder Maninil? Um herauszufinden, welches besser ist, muss man das Arzneimittel Diabeton in Betracht ziehen, um es mit Maninil zu vergleichen.

Diabetes wird als hypoglykämisches Medikament bezeichnet und bezieht sich auf Arzneimittel der zweiten Generation. Durch die Betazellen der Bauchspeicheldrüse trägt es zur vollständigen Produktion des Hormons Insulin bei, wodurch eine Zunahme der Empfindlichkeit von peripherem Weichgewebe beobachtet wird und die Gefäßpermeabilität normalisiert wird.

Bewertungen von Patienten sagen, dass das Instrument effektiv die Konzentration von Glukose im Blut reduziert, es ist bequem zu nehmen. Negative Reaktionen werden nicht mehr als 1% beobachtet. Der Preis der Tabletten beträgt etwa 350 Rubel.

Nachdem wir uns kurz mit dem Medikament befasst haben, können wir sagen, dass das Medikament vom behandelnden Arzt besser empfohlen wird, da:

  1. Zwei Medikamente haben unterschiedliche Substanzen, die die Aufgabe effektiv bewältigen.
  2. Jedes Medikament sollte einzeln ausgewählt werden. In einer Situation wird das wirksamste Maninil eingenommen, in der anderen wird Diabeton das beste Mittel sein.

Analoga des Arzneimittels Maninil werden in denselben Situationen wie das betreffende Medikament verschrieben. Sie haben ähnliche Indikationen, Kontraindikationen, Nebenwirkungen unterscheiden sich geringfügig.

Maninil und seine Analoga sind wirksame Medikamente, die Menschen mit Diabetes mellitus Typ 2 helfen, ein volles Leben zu führen. Tabletten zur Blutzuckersenkung werden nur von einem Arzt verordnet, der die Masse der Nuancen des Krankheitsbildes berücksichtigt.

Und was denkst du darüber, was ist deiner Meinung nach doch besser? Welche Droge nehmen Sie ein und wie reagiert Ihr Körper darauf? Teilen Sie Ihre Kommentare und erzählen Sie von Ihrem Kampf mit Diabetes!

Maninil - Analoga

Wie zu verwenden

  • Fügen Sie mithilfe von Analogs Medikamente aus der Schnellsuche im oberen Bereich hinzu, und sehen Sie sich das Ergebnis an.
  • Die Analoga der Wirkung zeigten ihre Wirkstoffe an.
  • Für Zubereitungen mit dem Wirkstoff wird eine Liste der vollständigen Analoga (mit dem gleichen Wirkstoff) angezeigt.
  • Für viele Medikamente gibt es in Moskau eine Reihe von Preisen in Apotheken.

Warum müssen Sie nach Analoga suchen?

  • Der medizinische Online-Service soll den optimalen Ersatz von Medikamenten auswählen.
  • Finden Sie günstige Gegenstücke für teure Medikamente.
  • Bei Arzneimitteln, die keine vollständigen Analoga enthalten, finden Sie die Liste der am häufigsten verwendeten Arzneimittel.
  • Wenn Sie ein Fachmann sind, hilft die künstliche Intelligenz bei der Auswahl der Behandlung.

Die Droge "Maninil": 12 vollständige Analoga, die billigsten - Glibenclamid (118); 30 Analoga in Aktion, die ähnlichsten - Diabefarm MV (112-130ք)

Kurze Informationen zum Tool

Mögliche Substitute der Droge "Manin"

Vollanaloga nach Substanz

Analoga für die Aktion

Der Vorteil von Cyberis ist die Vielseitigkeit, dank der es möglich ist, Analoga für alle Medikamente auszuwählen. Künstliche Intelligenz analysiert Indikationen, Kontraindikationen, Komponenten, pharmakologische Gruppen sowie Informationen zur praktischen Verwendung von Arzneimitteln und zeigt die besten Ersetzungen mit einem prozentualen Ähnlichkeitsgrad.
Es sind nicht immer vollständige Analoga von Arzneimitteln verfügbar, und ihre Verwendung ist aufgrund gefährlicher Arzneimittelwechselwirkungen nicht immer möglich. Daher ist es notwendig, nur ähnliche Medikamente zu verwenden, manchmal sogar aus verschiedenen pharmakologischen Gruppen.

Manin bei Diabetes: Wirksamkeit und Gebrauchsanweisungen

Für die Behandlung von Diabetes bietet die Pharmakologie jetzt ein breites Spektrum an wirksamen Medikamenten. Einer von ihnen ist Maninil. Es hat seine eigenen Gebrauchseigenschaften und Kontraindikationen. Was muss der Patient wissen?

Beschreibung Maninil und Angaben zur Verwendung

Maninil ist eine Behandlung für Insulin-abhängigen Typ-2-Diabetes mellitus. Es ist eine rosa Pille zur oralen Verabreichung.

Die Wirkung des Medikaments beruht auf der Stimulierung der Insulinproduktion durch die Bauchspeicheldrüse und der Empfindlichkeit darauf. Infolgedessen wird Insulin mehr freigesetzt und seine Wirkung wird verstärkt. Das Medikament unterdrückt die Glykogenolyse (den Abbau von Glykogen zu Glukose) und die Gluconeogenese (die Synthese von Zucker aus Nicht-Kohlenhydrat-Elementen) in der Leber. Dadurch können Sie eine Senkung des Blutzuckerspiegels erreichen.

Maninil reduziert das Risiko von Komplikationen bei Typ-2-Diabetes - Schäden am Nervensystem, Sehvermögen, Herz und Blutgefäßen.

Verschreiben Sie das Medikament in dem Fall, wenn Gewichtsabnahme, Ernährung und Bewegung die Stoffwechselprozesse im Körper nicht wiederherstellen.

Maninil stabilisiert den Blutzucker auf physiologischem Niveau.

Ein Medikament muss von einem Endokrinologen verschrieben werden. Die Dosierung wird nach der Untersuchung und Untersuchung auf Blutzucker und Urin bestimmt und kann im Laufe der Zeit angepasst werden.

Symptome von Diabetes - Video

Form und Zusammensetzung freigeben

Der Wirkstoff ist mikronisiertes Glibenclamid.

Eine Tablette Manil enthält 1,75 bis 5 mg Glibenclamid.

Aufgrund der verschiedenen Freisetzungsformen ist es einfach, die geeignete Dosis zu wählen, die für jede Behandlungsstufe der Krankheit optimal ist. Zum Verkauf finden Sie folgende Verpackungen:

  • 1,75 mg - 120 Stck. (120 Rubel);
  • 3,5 mg - 120 Stck. (160 Rubel);
  • 5 mg - 120 stück (135 Rubel)

In Tabletten mit einer Dosierung von 1,75 mg und 3,5 mg sind folgende Hilfsstoffe enthalten:

  • Lactosemonohydrat;
  • Kartoffelstärke;
  • Methylhydroxyethylcellulose;
  • kolloidales Siliziumdioxid;
  • Magnesiumstearat;
  • der Farbstoff (E124).

Tabletten mit einer Dosis von 5 mg haben eine etwas andere Liste von sonstigen Bestandteilen:

  • Lactosemonohydrat;
  • Magnesiumstearat;
  • Kartoffelstärke;
  • ein Farbstoff (E124);
  • Talkum;
  • Gelatine.

Gegenanzeigen

Maninil ist in folgenden Fällen kontraindiziert:

  • Typ-1-Diabetes;
  • Empfindlichkeit gegenüber einer der Komponenten;
  • schwere Erkrankungen der Leber und der Nieren;
  • Darmverschluss;
  • hypoglykämisches Koma und Precoma;
  • Bauchoperationen;
  • Magenparese;
  • Ketoazidose.

Das Tool kann nicht für schwangere und stillende Frauen, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren verwendet werden. Maninil ist auch bei Personen mit chronischer Alkoholabhängigkeit kontraindiziert.

Bei der Einnahme von Maninil mit alkoholischen Getränken kann es zu gefährlichen Folgen in Form von Hypoglykämie (starkem Zuckerabfall) kommen.

Mögliche Nebenwirkungen und Überdosierung

Bei unsachgemäßer Anwendung kann Maninil zu schweren Formen von Hypoglykämie führen, insbesondere bei Überdosierung oder falscher Dosierung sowie Alkoholmissbrauch. Das Risiko steigt mit plötzlicher körperlicher Anstrengung, Fasten und Störungen des Kohlenhydratstoffwechsels (bei Störungen des Hormonsystems).

In der Anfangsphase der Behandlung kann es zu Sehverlust oder Empfindlichkeit gegenüber hellem Licht kommen. Dieser Prozess ist reversibel und alles wird sich mit der Zeit wieder normalisieren.

Negative Reaktionen aus dem Gastrointestinaltrakt werden selten beobachtet:

In Ausnahmefällen treten Probleme hinsichtlich der Blutbildung auf (die Zusammensetzung des Blutes ändert sich).

Um mögliche Risiken zu minimieren, sollte eine Diabetes-Therapie mit Maninil unter Aufsicht des behandelnden Endokrinologen durchgeführt werden.

Die langfristige Anwendung von Maninil kann der Grund für die Senkung der Schilddrüsenfunktion und die Erhöhung des Körpergewichts sein.

Wenn Sie eine zu hohe Dosis Maninil einnehmen, kann es zu einer anhaltenden Hypoglykämie kommen. Es ist durch ein starkes Gefühl von Hunger, Angstzuständen, schnellem Herzschlag und Blässe der Haut gekennzeichnet. Ohne geeignete Maßnahmen können Ohnmachtsanfälle und komatöse Zustände auftreten, die zum Tod des Patienten führen können. Das Aktionsschema in schwierigen Situationen sollte besser mit Ihrem Arzt besprochen werden.

Beachten Sie! Sehr gefährliche Überdosis Drogen. Die Festlegung der Tagesdosis sollte nur auf der Grundlage von Analysen ein Experte sein. Selbstmedikation ist inakzeptabel.

Zulassungsregeln

Im Gegensatz zu einigen hypoglykämischen Medikamenten muss Maninil morgens auf leeren Magen eingenommen werden. Waschen Sie die gesamte Tablette mit einem Glas Wasser ab. Wenn der Arzt empfohlen hat, die Dosis in zwei Dosen aufzuteilen, sollte sie das zweite Mal abends erfolgen, aber auch unbedingt vor den Mahlzeiten.

Es ist wichtig! Um die beste Wirkung zu erzielen, muss das Arzneimittel jeden Tag zur gleichen Zeit getrunken werden. Es ist inakzeptabel, Empfänge zu überspringen.

Aufgrund der differenzierten Form der Freisetzung gibt es in der modernen Medizin etwa zwanzig Schemata für die Anwendung von Maninil. Die Dauer der medikamentösen Behandlung wird vom Endokrinologen auf der Grundlage des Zustands des jeweiligen Patienten festgelegt. Während der Therapie sollte eine wöchentliche Kontrolle des Blutzuckerspiegels im Blut und im Urin durchgeführt werden.

Beachten Sie! Wenn sich die Ernährung geändert hat oder das Niveau der körperlichen Aktivität, müssen Sie den Arzt informieren. Dies kann der Grund für die Anpassung der Dosis des Arzneimittels sein.

Maninil kann zusammen mit anderen hypoglykämischen Wirkstoffen (Insulin, Metformin), Anabolika, ACE-Hemmern und männlichen Hormonen angewendet werden. Bei gleichzeitiger Einnahme mit anderen Medikamenten kann die Wirkung von Maninil verstärkt oder abgeschwächt werden. Dies sollte bei der Bestimmung der Dosierung berücksichtigt werden.

Analoge

Im Falle einer erfolglosen Behandlung mit Maninil oder einer Unverträglichkeit seiner Bestandteile kann ein anderes Medikament zur Behandlung von Typ-2-Diabetes ausgewählt werden. Es gibt strukturelle (über den Wirkstoff) und nicht-strukturelle (über die therapeutische Wirkung) Analoga von Manin. Betrachten Sie einige von ihnen.

Analoga von Tabletten Maninil 5

Liste der Analoga: Sortierung nach Preis, Bewertung

Maninil 5 (Tabletten) Wertung: 8

Mögliche Substitute Maninil 5

Analog billiger von 93 Rubel.

Billiger russischer Ersatz Maninil 5 mit der gleichen Release-Form. Es hat Pankreas- und Extra-Pankreas-Wirkungen. In der Zusammensetzung des Arzneimittels wird der gleiche Wirkstoff in der gleichen Dosierung wie im "Original" verwendet. Es ist für Typ-2-Diabetes angezeigt.

Glidiab (Tabletten) Wertung: 7 Top

Analog billiger ab 20 Rubel.

Ein anderes Hausarzneimittel zur Behandlung von Diabetes des zweiten Typs. In Packungen mit 60 Filmtabletten erhältlich. Glidiab ist ein orales Antidiabetikum, ein Derivat von Sulfonylharnstoff der zweiten Generation.

Diabefarm MV (Pillen) Rating: 8 Up

Analog billiger ab 10 Rubel.

Ersetzen Sie etwa die gleiche Preiskategorie wie das "Original". Der Wirkstoff ist Gliclazid in einer Dosierung von 30 mg. Es ist angezeigt zur Behandlung von Typ-2-Diabetes bei Erwachsenen mit körperlicher Ineffizienz.