Rezepte für hohen Cholesterinspiegel

  • Gründe

Hypercholesterinämie im Frühstadium kann durch Anpassung der Ernährung geheilt werden. Rezepte für einen hohen Cholesterinspiegel sind vielfältig und einfach. Kalorienarme Ernährung bedeutet keine strengen Hungerstreiks, was zu moralischer oder körperlicher Erschöpfung führt. Die meisten Produkte dürfen vor allem verwendet werden, um sie richtig vorzubereiten.

Diätauswahlregeln

Um den Cholesterinspiegel zu senken, reicht es nicht aus, "gesunde" Nahrung zu sich zu nehmen. Es ist wichtig, das tägliche Menü richtig zu machen.

Cholesterin vollständig aus der Diät zu entfernen ist nicht möglich. Es ist an wichtigen Lebensprozessen beteiligt und wird vom Körper selbst produziert.

Das Menü ist so gestaltet, dass die Menge an Cholesterin, die in den Körper gelangt, 300 mg nicht überschreitet - die tägliche Norm für einen gesunden Menschen.

  • die Diät mit Ballaststoffen auffüllen;
  • tierische Fette durch pflanzliche Fette ersetzen;
  • Verringerung des Verbrauchs von Milchprodukten mit hohem Fettanteil, um Margarine aufzugeben;
  • Fleisch-Halbfabrikate von der Speisekarte ausschließen, Nebenprodukte, wenn möglich, Fleischgerichte durch Fisch ersetzen;
  • Kontrollieren Sie streng die tägliche Kalorienzufuhr (nicht mehr als 2200-2500 kcal). Wählen Sie Nahrungsmittel mit einem niedrigen glykämischen Index.
  • essen Sie mindestens fünfmal täglich in kleinen Portionen;
  • gebratene, gedämpfte, gekochte, gedämpfte Gerichte bevorzugen;
  • Minimierung des Verbrauchs von Backwaren, Gebäck, Süßigkeiten;
  • Begrenzen Sie die Salzzufuhr auf 5 g / Tag.

Zulässige Produkte

Kalorienarme Diät beinhaltet:

  • Mehlprodukte aus groben Getreidesorten - Brot, Kekse, Teigwaren;
  • Weizen, Buchweizen, Haferflocken, Reisbrei, in Wasser oder Milch mit einem geringen Fettanteil gekocht;
  • gebackenes oder gekochtes mageres Fleisch;
  • fetter Fisch - Lachs, Makrele, Sardine, Hering;
  • Hülsenfrüchte - Bohnen, Linsen, Erbsen;
  • alle Milchprodukte mit einem Fettgehalt von bis zu 1,5%;
  • frische oder gefrorene pektinreiche Früchte;
  • Kohl, Karotten, Rüben, Kartoffeln, Zucchini, Gurken;
  • alle Arten von Gemüse, die Ballaststoffe enthalten - Salat, Kohl, Dill, Petersilie;
  • Olivenöl, Leinöl;
  • Kräutertees - Hagebutte, Limette, Kamille und Johanniskraut.

In Maßen ist Rotwein erlaubt.

Cholesterinsenkende Ergänzungen

Eine Verringerung des Cholesterins und das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken, kann die Ernährung regelmäßig mit wertvollen Nahrungsergänzungsmitteln ergänzen:

  • Vitamin E. Ein starkes Antioxidans, das die Zerstörung von Lipoproteinen niedriger Dichte verhindert, wodurch die Bildung von Cholesterin-Plaques verlangsamt wird.
  • Omega-3-Fettsäuren. Ihre Hauptquelle ist Fisch. Die regelmäßige Verwendung von Nahrungsmitteln oder pharmazeutischen Zusatzstoffen in der Zusammensetzung verringert das Risiko von Thrombose und Atherosklerose.
  • Grüner Tee. Polyphenole, die ein Getränk enthalten, optimieren den Fettstoffwechsel, senken den Cholesterinspiegel und verhindern das Fortschreiten der Atherosklerose.
  • Knoblauch Es verbessert den Blutfluss, verhindert, dass sich Cholesterin-Plaques an den Wänden der Blutgefäße festsetzen, und verringert das Thromboserisiko.
  • Vitamin B3 (Nikotinsäure). Reduziert Triglyceride, reduziert die LDL bei gleichzeitiger Erhöhung der HDL.
  • Sojaprotein. Es aktiviert die Produktion von Gallensäuren und senkt dadurch den Cholesterinspiegel.
  • Vitamin B6, In12, Folsäure. Bei einem optimalen Vitamingehalt wird eine niedrige Homocysteinkonzentration beobachtet, die die Entwicklung der Atherosklerose verlangsamt.

Verbotene Produkte

Normalisieren des Cholesterins ist nur unter vollständigem Ausschluss real:

  • fetthaltige Sorten von Schweinefleisch, Rindfleisch, Lammfleisch, Fleischnebenprodukten - Gehirn, Leber, Nieren;
  • Konserven, geräuchertes Fleisch, Eintöpfe, Pasteten, gebratene, würzige, salzige Gerichte;
  • Würste, Würste, Würstchen, Speck, Speck, andere halbfertige Fleischprodukte;
  • Schokolade, Eiscreme, Konditorwaren (Kuchen, Gebäck, Kekse, Muffins) aus Margarine oder anderen Speiseölen;
  • Teigwaren, Backwaren aus Weichweizen;
  • Milchbrei (insbesondere Manna), zubereitet in fettreicher Milch;
  • Mayonnaise, Saucen;
  • starker Tee, Kaffee.

Beschränken Sie die Verwendung von Eiern auf 3-4 Stück pro Woche, Butter, Sauerrahm, fetten Hüttenkäse, Sahne.

Mögliche Optionen für die tägliche Ernährung

Wenn Sie ein kalorienarmes Tagesmenü zusammenstellen, können Sie die Beispiele in der Tabelle verwenden.

Cholesterin-Diät

* Durch Klicken auf die Schaltfläche "Senden" stimme ich der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.

Die meisten Menschen verbinden Cholesterin (Cholesterin) mit Transfetten, verbotenen Lebensmitteln, Fast Food, schädlichen Pommes Frites und Hamburgern. Dies ist jedoch nicht ganz richtig.

Cholesterin ist ein lipophiler Fettalkohol, der aktiv an der Zellteilung beteiligt ist, einen positiven Effekt auf die Gehirnfunktion, die Funktion des Nervensystems und den Immunitätszustand hat.

Abhängig von der Wirkung auf den menschlichen Körper wird schädliches und nützliches Cholesterin unterschieden. Ein Übermaß des ersten wirkt sich negativ auf den Zustand der Blutgefäße aus, verursacht die Bildung von Cholesterin-Plaques und erhöht dadurch das Risiko von Thrombosen, Herzinfarkten und Schlaganfällen. Gleichzeitig ist „gutes“ Cholesterin für das normale Funktionieren der inneren Organe unerlässlich.

80% des Cholesterins wird vom menschlichen Körper unabhängig synthetisiert und nur 20% werden von den gesättigten Fetten aufgenommen, die wir mit der Nahrung aufnehmen (Milch, Butter, Eigelb, Fleisch, Käse). Aufgrund der Ernährungsknappheit und Unregelmäßigkeiten in der Ernährung empfehlen die Ärzte jedoch eine regelmäßige Überwachung. Für die Altersgruppe von 20 bis 40 Jahren wird empfohlen, einmal in fünf Jahren nach 40 Jahren jährlich Blut zu spenden.

Der normale Gehalt an Gesamtcholesterin (Chol oder TC-Gesamtcholesterin) im Blut eines erwachsenen gesunden Menschen wird als 5,2-6,2 mmol / l angesehen. Bei Diabetikern liegt die Obergrenze bei 4,5 mmol / l.

Bei einer signifikanten Abweichung des Fahrzeugs von der Norm ist es erforderlich, die Indikatoren mit Hilfe von Medikamenten oder speziellen Lebensmitteln (Cholesterindiät) anzupassen.

Das Ziel der Cholesterindiät ist nicht Gewichtsverlust und Gewichtsverlust! Das Menü mit niedrigem Cholesterinspiegel konzentriert sich auf die Senkung des Cholesterinspiegels und die Verbesserung der Gesundheit des Körpers. Durch Verringerung des Gehalts an fetthaltigen Lebensmitteln in der Ernährung von Menschen, die an Übergewicht leiden, beginnen sie, Gewicht zu verlieren, und ihr Körpergewicht normalisiert sich allmählich.

Die Hypocholesterin-Diät muss von einem Arzt auf der Grundlage der Ergebnisse von Labortests verordnet werden. Unabhängig davon "sitzen" wird nicht empfohlen.

Ärzte verschreiben Patienten mit Angina pectoris, koronarer Herzkrankheit und anderen Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sowie älteren Menschen und solchen, die ein Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle haben, Lipoprotein (Anti-Cholesterin) -Nahrung. Übergewicht, Bluthochdruck, Krampfadern und Diabetes können auch ein Grund dafür sein, den Gehalt an lipophilem Alkohol im Blut zu kontrollieren.

Ernährungswissenschaftler unterscheiden zwei Arten von Hypocholesterin-Diäten: die sogenannte „Two-Step-Technik“, bei der der Cholesterinspiegel auf 20% gesenkt wird, und Diät Nr. 10 (Tabellennummer 10), bei der die TS um 10-15% reduziert wird.

Vor- und Nachteile des Anti-Cholesterin-Menüs

Eine solche Ernährung hilft, die Gesundheit zu verbessern, den Stoffwechsel zu stabilisieren, den Stoffwechsel zu beschleunigen, mit dem Abnehmen zu beginnen und das Gewicht zu normalisieren. Aufgrund der reichhaltigen Ernährung müssen Sie nicht ständig ein Hungergefühl verspüren und die Gefahr eines "Zusammenbruchs" wird auf Null reduziert. Das Menü kann Ihren finanziellen Möglichkeiten und individuellen Vorlieben entsprechend gestaltet werden. Die Aufnahme zusätzlicher Vitamine und Mineralstoffe reduziert das Beriberi-Risiko auf Null, und die Anwesenheit großer Mengen an Obst und Gemüse in der Ernährung trägt zur Stärkung des Immunsystems bei.

Es gibt keine Nachteile einer solchen Diät. Es sei jedoch daran erinnert, dass es mit Zustimmung des Arztes und unter seiner Kontrolle erfolgen sollte, weil Eine starke Abnahme des Cholesterins bringt dem Körper mehr Zeit als Gutes.

Methode aus zwei Schritten

Bei einer gemäßigten Diät (zweite Stufe) beträgt die Gesamtfettmenge (ALC) maximal 30% des täglichen Kalorienmenüs. der Gehalt an gesättigten Fettsäuren (EFA) - maximal 10% und Cholesterin nicht mehr als 300 mg / Tag.

Tagesration

  • Mageres Fleisch (ohne Fett und Haut) und Seefisch - bis zu 90 Gramm pro Mahlzeit (maximal 180 g / Tag).
  • Pflanzenöl (Olivenöl, Leinsamen, Kürbis, Mais) in einer Menge von nicht mehr als 10% der täglichen Kalorie. Bevorzugen Sie kaltgepresste Öle.
  • Die Grundlage der Ernährung - Kohlenhydrate und Ballaststoffe - 50-65% der Ernährung. Es ist daher erlaubt, Vollkornbrot, Getreide, das nur minimal verarbeitet wurde, Obst und Gemüse zu konsumieren.

Verbotene Produkte:

  • Butter und Palmöl;
  • Milch und Milcherzeugnisse (nur 0 Fettgehalt ist zulässig);
  • Eigelb;
  • Fleischnebenprodukte (Leber, Nabel, Herz, Niere);
  • Wurst, Wurst;
  • Garnelen, Tintenfisch;
  • Kaviar (rot und schwarz);
  • Süßigkeiten (Kuchen, Gebäck) und Gebäck aus Weißbrot.

Die Dauer dieses Stromversorgungssystems variiert zwischen 6 und 12 Wochen. Dann werden wiederholte Blutuntersuchungen durchgeführt. Wenn sich die TS-Rate wieder normalisiert hat, reicht es aus, die richtige Ernährung einzuhalten und die Tests gemäß dem vom behandelnden Arzt genehmigten System erneut durchzuführen. Wenn das Gesamtcholesterin nicht auf den gewünschten Wert gesunken ist, sollten Sie zu einem strengeren Regime übergehen.

Bei einer zweiten Stufe der Diät bleiben die Ration und die Liste der verbotenen Lebensmittel sowie die ALC (30%) unverändert. Gleichzeitig wird der NLC auf 7% reduziert und die maximale Cholesterinmenge sollte 200 mg / Tag nicht überschreiten.

Der Übergang von Stufe 1 zu Stufe 2 sollte reibungslos und unter Aufsicht des behandelnden Arztes erfolgen.

Tischnummer 10

Eine solche Diät wurde von Professor Manuil Pevzner, dem Begründer der Ernährung, entwickelt, um den Stoffwechsel auszugleichen, die Durchblutung zu verbessern, die Funktion des Herzens und der Blutgefäße sowie das Hepatobiliär- und Verdauungssystem zu normalisieren. Kochen Sie am besten gedünstet, ohne Salz und Gewürze. Fleisch kann gekocht werden, Fischauflauf in Folie.

Grundprinzipien der Ernährung nach Pevzner:

  1. Die Mahlzeit sollte häufig und fraktioniert sein (5 Mal am Tag), die Gesamtkalorie - 2300-2500 kcal / Tag.
  2. Abendessen - drei Stunden vor dem Schlafengehen.
  3. Die Basis der Diät - Proteine ​​(80-90 g / Tag). 40-45% von ihnen sollten pflanzliche und 55-60% tierische Proteine ​​sein.
  4. Die maximale Fettmenge beträgt 70 Gramm. Von diesen sind 70-75% pflanzlich und 25-30% sind Tiere.
  5. Kohlenhydrate betragen 300-350 g / Tag.
  6. Empfohlene Verwendung von Produkten mit alkalisierender Wirkung: Milch, Obst, Gemüse.
  7. Trinken Sie unbedingt viel Wasser (1-1,2 Liter pro Tag).
  8. Verwenden Sie so wenig Salz wie möglich (maximal 2-3 Gramm pro Tag, um das zubereitete Essen zu salzen).
  9. Parallel zur Diät wird in der Regel der Wirkstoff Natriumchlorid in einer vom behandelnden Arzt festgelegten Menge verschrieben.

Zulässige Produkte:

  • Roggenbrotcracker;
  • gegrillte erste Gänge oder Gemüsesuppen;
  • mageres Fleisch (Huhn, Truthahn, Kaninchen, Nutria, Rindfleisch, Kalbfleisch, Wachteln);
  • Seefisch und Muscheln;
  • fettarme Milch und Milchprodukte (Kefir, Sauerrahm, Joghurt ohne Zucker und Zusatzstoffe, Diätkäse);
  • Eiweißomelett (gedämpft);
  • hausgemachte Marmeladen und kleine Mengen Marmelade sind als Desserts erlaubt;
  • etwas Gemüse (Broccoli, Karotten, Zucchini, Kürbis, Zuckerrüben, Tomaten, Salat);
  • Obst und Beeren (ausgenommen Trauben);
  • Gemüse und Butter in kleinen Mengen.

Verbotene Produkte:

  • Getränke, die das zentrale Nervensystem anregen (Alkohol, starker Tee, Kaffee usw.);
  • würzige und geräucherte Gerichte;
  • reiche Brühen;
  • Gebackenes Gebäck, frisches Brot, Pfannkuchen;
  • fetthaltiges Fleisch, Innereien;
  • all das erhöht Blähungen (Hülsenfrüchte, Weißkohl, Radieschen, Pilze, Trauben);
  • Süßigkeiten

Menü für einen Tag

  • Erstes Frühstück: Milch Haferflocken oder Müsli; gekochtes Ei (kann durch ein Proteinomelett ersetzt werden); Tee ohne Zucker.
  • Zweites Frühstück: Bratapfel im Ofen (Sie können Honig hinzufügen).
  • Mittagessen: vegetarische Suppe mit Weizenmüsli; gedünstete Möhren, gedünstet (Sie können einen Tropfen Olivenöl hinzufügen); gekochtes Fleisch; Abkochung von Hüften oder Kompott von Trockenfrüchten.
  • Snack: Auflauf mit Hüttenkäse oder Käsekuchen.
  • Abendessen: Fisch mit Gemüse (gedünstet); ein Apfel
  • Drei Stunden vor dem Zubettgehen: ein Glas fettarmer Joghurt oder ungesüßter Joghurt.

Menü für die Woche

Eine cholesterinfreie Diät ist ein Ernährungssystem, das eine sehr reichhaltige Diät hat.

Ein grobes Menü für 7 Tage könnte so aussehen:

  • Frühstück: Dampfomelett aus zwei Proteinen; grüner Tee.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe - 250 ml; Dampfbällchen mit Gemüse.
  • Snack: Fruchtsalat aus einem Apfel, einer Birne, gewürzt mit fettarmem Joghurt.
  • Abendessen: gekochter Reis - 100 g; Fisch gebacken auf Gemüse - 200 gr.
  • Drei Stunden vor dem Zubettgehen können Sie 200 ml fettarmer Joghurt trinken.
  • Frühstück: Buchweizen - 150-200 gr.; ein Paar Scheiben fettarmer Käse; Trinken Sie mit Chicorée.
  • Mittagessen: vegetarische Suppe mit Gerste 250-300 ml; Dampf Rindfleisch - 200 gr.; Gemüsesalat (eine Tomate, ein bulgarischer Pfeffer).
  • Teezeit: Bratapfel mit Honig.
  • Abendessen: in Tomaten geschmorter Seehecht; Gemüsesalat mit Olivenöl.
  • Frühstück: Milchbrei (Buchweizen, Bulgur, Haferflocken, Mais) - 250-300 g; Brühe Hüften oder grüner Tee ohne Zucker.
  • Mittagessen: Suppe ohne Fleisch - 300 gr.; Im Ofen gebackene Wachteln mit Karotten oder Kürbis.
  • Mittagessen: Grapefruit oder Orange.
  • Abendessen: Hüttenkäseauflauf mit Obst.
  • Frühstück: Karottensalat mit Rosinen (eine kleine Karotte reiben, Rosinen hinzufügen, mit fettarmer Sahne oder Joghurt auffüllen); 200 ml Kefir, 1 Vollkornbrot.
  • Mittagessen: gekochter Truthahn - 200 gr.; Salat von Tomaten und Gurken - 200 gr.; 1 Vollkornbrot
  • Mittagessen: Datteln oder getrocknete Aprikosen - 200 g
  • Abendessen: fettarmer Hüttenkäse mit Honig und Früchten (Apfel, Pfirsich oder Aprikose) - 200 g.
  • Frühstück: Müsli - 250-300 g; Abkochung von Hagebutten oder Tee.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe - 250 g; geschmorter Zander mit Broccoli - 200 gr.; ein Glas Orangensaft.
  • Snack: Fruchtgelee - 250 g
  • Abendessen: Maisbrei - 200 g; gekochtes Hähnchenfilet - 200 g; ein bulgarischer Pfeffer mittlerer Größe.
  • Frühstück: weich gekochtes Ei oder Tasche; Chicorée-Getränk (kann mit Milch hinzugefügt werden).
  • Mittagessen: Reissuppe auf Gemüsebouillon - 250-300 g; zwei kleine Kalbfleischbällchen in einer cremigen Sauce; irgendein Gemüse.
  • Snack: Kürbisbrei und Äpfel - 300 g
  • Abendessen: Salzkartoffeln mit Gemüse, gewürzt mit Sonnenblumenöl - 3 Stück; gekochter Fisch - 150 gr.; ½ Orange.
  • Frühstück: Gemüsesalat - 250-300 gr.; Scheibe von fettarmem Käse; ein Kornbrot; grüner Tee.
  • Mittagessen: Kalbfleisch mit Gemüse im Ärmel - 300 g; Gemüsesaft.
  • Sicher: Eine Handvoll Nüsse oder Trockenfrüchte.
  • Abendessen: Bulgur mit Apfel und Rosinen; ein Glas Magermilch.

Für einen Monat

Die Dauer einer solchen Diät wird mit dem Arzt abgestimmt und beträgt normalerweise nicht mehr als 12 Tage. In Ausnahmefällen (!) Kann das Stromversorgungssystem jedoch von einem Fachmann angepasst und um weitere 2 Wochen verlängert werden. In diesem Fall wird ein Ernährungsberater unter Berücksichtigung der Ergebnisse von Blutuntersuchungen, des Body-Mass-Index, des Alters und anderer Indikatoren eine ungefähre Ration für einen Monat zusammenstellen.

Treffen Sie auf keinen Fall die Entscheidung, die Laufzeit unabhängig zu verlängern! Dies kann zu negativen Folgen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

Falls gewünscht, kann die Liste der Gerichte entsprechend Ihren individuellen Vorlieben geändert werden. Ernährungswissenschaftler empfehlen, das Menü basierend auf der Cholesterintabelle in Lebensmitteln anzupassen.

Tabelle von Cholesterin in Lebensmitteln (mg pro 100 Gramm)

Die wichtigsten Prinzipien der Ernährung mit hohem Cholesterinspiegel

Heute hat jeder von einer Diät ohne Cholesterin gehört. Verletzungen des Fettstoffwechsels im Körper provozieren die Entwicklung von Arteriosklerose - einer schweren Erkrankung, die für ihre Komplikationen gefährlich ist. Die Behandlung der Pathologie ist komplex, beinhaltet jedoch immer eine Korrektur der Lebensweise und Ernährung. Was sind die Folgen eines hohen Cholesterinspiegels im Blut und was kann der Diät helfen?

Wenig über Cholesterin und seine Auswirkungen auf den Körper

Bevor Sie die Besonderheiten der Diät mit Cholesterin verstehen, sollten Sie mehr über diese Substanz und ihre Auswirkungen auf den menschlichen Körper erfahren.

Cholesterin oder Cholesterin ist also gemäß der biochemischen Einstufung eine fettähnliche Substanz, die zur Klasse der lipophilen (Fett-) Alkohole gehört. Der Gesamtgehalt dieser organischen Verbindung im Körper beträgt ca. 200 g. Darüber hinaus werden 75-80% der Leber von Hepatozyten in der menschlichen Leber produziert, und nur 20% stammen aus der Nahrung als Teil von Fett.

Die logische Frage ist, warum der Körper einen Stoff produzieren sollte, der möglicherweise gefährlich für ihn ist. Es gibt eine logische Antwort. Eine normale Menge an Cholesterin ist notwendig, da die organische Verbindung die folgenden Funktionen erfüllt:

  • Es ist Teil der Zytoplasmamembran aller Zellen, wodurch es elastischer und dauerhafter wird (ein anderer Name für Fettalkohol ist der Membranstabilisator).
  • reguliert die Permeabilität der Zellwand, blockiert das Eindringen bestimmter toxischer Substanzen durch sie;
  • ist die Basis für die Synthese von Steroidhormonen durch die Nebennieren;
  • an der Produktion von Gallensäuren beteiligt, Vitamin D in der Leber.

Die Erhöhung des Cholesterinspiegels im Blut ist jedoch ein gewisses Gesundheitsrisiko. Diese Pathologie ist mit einem gestörten Fettstoffwechsel im Körper verbunden und wird ausgelöst durch:

  • erbliche (familiäre) Dyslipidämie;
  • chronisches Nierenversagen;
  • Hypertonie;
  • akute oder chronische Hepatitis, Leberzirrhose;
  • Pankreatitis, Bauchspeicheldrüsenkrebs;
  • endokrine und metabolische Störungen: Diabetes mellitus, Hypothyreose, Mangel an somatotropem Hormon;
  • Fettleibigkeit;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Rauchen, einschließlich passiv;
  • Einnahme bestimmter Medikamente: KOK, Steroidhormone, Diuretika usw.;
  • Schwangerschaft

Beachten Sie! Das Risiko einer erhöhten Cholesterin-Exposition steigt mit dem Alter: Dyslipidämie tritt häufiger bei Männern nach 35 bis 40 Jahren und Frauen nach 50 Jahren auf.

Erstens ist ein hoher Cholesterinspiegel mit einer Erkrankung wie Atherosklerose verbunden. Diese Pathologie ist gekennzeichnet durch das Auftreten von Fettablagerungen auf der inneren Oberfläche der Arterien, die Verengung des Lumens der Blutgefäße und die Durchblutung der inneren Organe. Dies ist mit der Entwicklung solcher Zustände verbunden:

  • ischämische Herzkrankheit;
  • Anstrengungsangina;
  • dyszirkulatorische Enzephalopathie;
  • Durchblutungsstörungen im Gehirn: TIA und der höchste Grad der Pathologie - Schlaganfall;
  • Durchblutungsstörungen der Nieren;
  • Durchblutungsstörungen in den Gefäßen der Extremitäten.

Bei der Pathogenese der Atherosklerose spielt nicht nur die Konzentration des Gesamtcholesterins eine wichtige Rolle, sondern auch, welcher Anteil davon im Blut vorherrscht. In der Medizin gibt es:

  1. Atherogene Lipoproteine ​​- LDL, VLDL. Groß, gesättigt mit Cholesterin und Triglyceriden, setzen sie sich leicht auf der Intima der Blutgefäße ab und bilden atherosklerotische Plaques.
  2. Antiatherogene Lipoproteine ​​- HDL. Diese Fraktion ist klein und enthält die Mindestmenge an Cholesterin. Ihre biologische Rolle besteht darin, die „verlorenen“ Fettmoleküle aufzufangen und zur weiteren Verarbeitung in die Leber zu transportieren. HDL ist also eine Art „Bürste“ für Blutgefäße.

Daher sollte eine Diät mit hohem Cholesterinspiegel darauf abzielen, die atherogenen Anteile zu reduzieren und den HDL-Wert zu erhöhen.

Bei hohem Cholesterinspiegel ist es wichtig, sich an eine Diät zu halten.

Heilung Diäten sind ein wichtiges Stadium in der Behandlung vieler somatischer Pathologien. Atherosklerose und Störungen des Fettstoffwechsels sind keine Ausnahmen. Bevor Sie ein Menü mit hohem Cholesterinspiegel herstellen, versuchen Sie herauszufinden, wie sich die Ernährung auf das Niveau auswirkt.

So enthält die tägliche Ernährung eines gesunden Menschen durchschnittlich 250-300 mg Cholesterin. Angesichts der Tatsache, dass der größte Teil des Fettalkohols in der Leber produziert wird, reicht diese Menge aus, um die physiologischen Bedürfnisse des Körpers sicherzustellen.

Was passiert, wenn das Cholesterin im Blut erhöht ist? In der Regel kommt es durch die körpereigene "Eigenfraktion" zu einer Konzentrationssteigerung dieser organischen Verbindung. In jedem Fall werden sogar 250 bis 300 mg Substanzen, die von außen kommen, überflüssig und verstärken nur den Verlauf der Atherosklerose.

So kann die medizinische Ernährung den Cholesterinspiegel im Blut senken:

  1. Positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System.
  2. Normalisiert den Stoffwechsel.
  3. Bereits im ersten Monat trägt es dazu bei, "schlechte" Fette im Körper um 15-25% des Originals zu reduzieren.
  4. Reduziert die Wahrscheinlichkeit einer arteriosklerotischen Plaquebildung an der Innenwand der Arterien.
  5. Bewirkt eine Verringerung des Risikos von gesundheits- und lebensgefährlichen Komplikationen.
  6. Erhöht die Lebenserwartung von Menschen mit eingeschränktem Fettstoffwechsel.

Daher trägt die Einhaltung der Prinzipien der therapeutischen Ernährung in allen Stadien der Behandlung der Atherosklerose zu hervorragenden Ergebnissen bei. Wie man mit Hilfe einer Diät den Cholesterinspiegel im Blut senkt: Verstehen wir.

Prinzipien der therapeutischen Ernährung

Eine Diät mit hohem Cholesterinspiegel im Blut verhindert nicht nur die Bildung neuer atherosklerotischer Plaques. Die langfristige Einhaltung der Prinzipien der klinischen Ernährung wird dazu beitragen, die Gefäße von Cholesterinablagerungen zu befreien und sogar reife Plaques aufzulösen. Zu den Grundregeln der Diät zur Senkung des Cholesterins gehören:

  • eine scharfe Einschränkung / Ausschluss von Produkten, die die Konzentration "schlechter" Lipide erhöhen;
  • Reduktion des täglichen Cholesterinverbrauchs auf 150-200 mg;
  • Sättigung des Körpers mit "nützlichem" Cholesterin;
  • große Mengen an Ballaststoffen essen;
  • Teilmahlzeiten in kleinen Portionen;
  • Einhaltung des Trinkregimes.

Was kann und darf nicht mit hohem Cholesterinspiegel

Der Verzicht auf diätetisches Cholesterin ist das erste, was getan wird, um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Diese organische Verbindung ist in tierischem Fett enthalten, das zu fettem Fleisch, Schmalz, geräuchertem Fleisch, Milchprodukten, Eigelb usw. gehört. Konfigurationen

Beachten Sie! Die Aufnahme von „Nahrungs“ -Cholerin im Körper ist ein optionaler Prozess: Selbst bei Langzeitpflanzen (aber gleichzeitig ausgewogen!) Ernährung bleibt ein Mensch gesund.

Fleisch und Innereien

Fleisch kann Patienten mit Atherosklerose sowohl Nutzen als auch Schaden bringen. Neben hochwertigem Eiweiß enthält es tierisches Fett, das die Konzentration von „gutem“ HDL reduziert und die atherogene Cholesterinfraktion erhöht.

Ist es möglich, Fleisch in eine Diät gegen Arteriosklerose einzubeziehen? Es ist möglich, aber nicht alle: In dieser Produktgruppe werden sie durch erhöhten Cholesterinspiegel abgesondert:

  • Gehirne - 800-2300 mg / 100 g;
  • Knospen - 300-800 mg / 100 g;
  • Hühnerleber - 492 mg / 100 g;
  • Rinderleber - 270-400 mg / 100 g;
  • Schweinefilet - 380 mg / 100 g;
  • Hühnerherz - 170 mg / 100 g;
  • Leberwurst - 169 mg / 100 g;
  • Rinderzunge - 150 mg / 100 g;
  • Schweineleber - 130 mg / 100 g;
  • geräucherte Wurst - 115 mg / 100 g;
  • Würste, kleine Würste - 100 mg / 100 g;
  • Fett Rindfleisch - 90 mg / 100 g

Diese Nahrungsmittel sind echte Cholesterinbomben. Ihre Verwendung bereits in geringer Menge führt zu einer erhöhten Dyslipidämie und einem gestörten Fettstoffwechsel. Fetthaltiges Fleisch, Nebenprodukte und Wurstwaren sollten vollständig von der Ernährung therapeutischer Lebensmittel mit niedrigem Cholesterinspiegel ausgeschlossen werden.

Neben dem tatsächlichen Cholesteringehalt beeinflussen andere Substanzen im Produkt die Entwicklung der Atherosklerose. Beispielsweise enthält Rindertalg eine große Menge an feuerfesten Fetten, was ihn hinsichtlich der Bildung von Cholesterin-Plaques noch „problematischer“ macht als Schweinefleisch.

Eine Diät zur Senkung des Cholesterins ermöglicht die Verwendung der folgenden Fleischprodukte:

  • mageres Lamm - 98 mg / 100 g;
  • Kaninchenfleisch - 90 mg / 100 g;
  • Pferdefleisch - 78 mg / 100 g;
  • Lammfleisch - 70 mg / 100 g;
  • Hühnerbrust - 40-60 mg / 100 g;
  • Truthahn - 40-60 mg / 100 g

Fettarmes Fleisch von Lamm, Kaninchen oder Geflügel ist ein diätetisches Produkt. Sie enthalten eine moderate Menge an Cholesterin und sind mit hochwertigem Eiweiß gesättigt. Ärzte sagen, dass gekochte oder gedämpfte Produkte aus dieser Gruppe 2-3 Mal pro Woche gegessen werden können.

Daher hat eine Diät gegen Cholesterin folgende Regeln für den Verzehr von Fleisch und Geflügel:

  1. Fleisch, Rindfleisch, Innereien und Würstchen vollständig aus einer Diät ausschließen.
  2. Während einer Diät, die den Cholesterinspiegel senkt, können Sie mageres Hammelfleisch, Kaninchen, Hühnerfleisch oder Truthahn essen.
  3. Entfernen Sie immer die Haut vom Vogel, da er einen hohen Cholesterinanteil enthält.
  4. Verwerfen Sie die "schädlichen" Kochmethoden - Braten, Räuchern, Salzen. Vorzugsweise kochen, backen oder dampfen Sie das Fleisch.
  5. Es wird empfohlen, fettarmes Fleisch 2-3 mal pro Woche in die Diät aufzunehmen.
  6. Es ist besser, wenn frisches / wärmebehandeltes Gemüse (außer Kartoffeln) als Beilage verwendet wird, anstatt einfache Kohlenhydrate - weißer Reis, Nudeln usw.

Gesättigte Fettsäuren und Transfette

Lebensmittel, die einen hohen Gehalt an gesättigten Fettsäuren und Transfetten enthalten, stellen eine ernsthafte Gefahr für den normalen Fettstoffwechsel im Körper dar. Eine übermäßige Anwendung von ihnen ist selbst für einen gesunden Menschen unerwünscht, und Patienten mit Atherosklerose sollten sie vollständig von ihrer Ernährung ausschließen. Diese Produkte umfassen:

  • Margarine;
  • Speiseöl;
  • Salomas;
  • Palmöl (kann sogar in Schokolade gefunden werden).

Unabhängig vom Cholesterinspiegel in ihrer Zusammensetzung sättigen sie den Körper mit „schlechten“ Lipiden, tragen zur Bildung neuer atherosklerotischer Plaques und zur schnellen Entwicklung akuter und chronischer vaskulärer Komplikationen bei.

Experten raten, schädliche gesättigte Fette durch Pflanzenöle zu ersetzen:

  • Olive;
  • Sonnenblume;
  • Sesam;
  • Flachs und andere

Pflanzenöle werden als Produkte eingestuft, die das Risiko der Bildung atherosklerotischer Plaques senken, da sie kein Cholesterin enthalten, jedoch mit günstigen mehrfach ungesättigten Fettsäuren gesättigt sind.

Beachten Sie! Während des Frittierens wird eine große Menge gesättigter Fettsäuren gebildet, daher sollten Patienten diese Kochmethode unbedingt ablehnen.

Fisch und Meeresfrüchte

Bei einer Diät mit hohem Cholesterinspiegel bei Männern und Frauen muss unbedingt mindestens zweimal pro Woche Fisch gegessen werden. Der Gehalt der betrachteten organischen Verbindungen in verschiedenen Arten von Einwohnern von Stauseen ist nicht derselbe:

  • Makrele - 360 mg / 100 g;
  • Sternstern - 300 mg / 100 g;
  • Karpfen - 270 mg / 100 g;
  • Austern - 170 mg / 100 g;
  • Garnele - 114 mg / 100 g;
  • Pollock - 110 mg / 100 g;
  • Hering - 97 mg / 100 g;
  • Forelle - 56 mg / 100 g;
  • Thunfisch - 55 mg / 100 g;
  • Hecht - 50 mg / 100 g;
  • Kabeljau - 30 mg / 100 g

Trotz des relativ hohen Cholesteringehalts sind Fische und Meeresfrüchte reich an ungesättigten Omega-3-Fettsäuren. Darüber hinaus wird die Lipidzusammensetzung von Süßwasser- und Meeresbewohnern hauptsächlich durch „gute“ Lipoproteine ​​hoher Dichte repräsentiert. Der regelmäßige Verzehr von Fisch in gekochter, gedünsteter oder gebackener Form hilft daher, die Manifestationen der bestehenden Atherosklerose zu reduzieren und die Bildung neuer Cholesterinplaques zu verhindern.

Milch und Milchprodukte

Milch und Milchprodukte, insbesondere wenn sie aus Vollmilch hergestellt werden, sollten bei Patienten mit hohem Cholesterinspiegel mit Vorsicht angewendet werden. Der Gehalt dieser Substanz bleibt in ihnen ziemlich hoch:

  • Gouda-Käse, 45% Fett. - 114 mg / 100 g;
  • Cremiger Käse, 60% Fett. - 100 mg / 100 g;
  • Sauerrahm, 30% Fett. - 90-100 mg / 100 g;
  • Sahne, 30% Fett. - 80 mg / 100 g;
  • fetter Hüttenkäse - 40 mg / 100 g;
  • Ziegenmilch 30 mg / 100 g;
  • Milch, 1% - 3,2 mg / 100 g;
  • Kefir, 1% - 3,2 mg / 100 g;
  • fettarmer Hüttenkäse - 1 mg / 100 g

Patienten mit Atherosklerose wird daher empfohlen, ausgereiften Hartkäse, Fettsäuresahne und Sahne von der Diät auszuschließen. Aber 1% Milch, Kefir oder fettarmer Hüttenkäse versorgt den Körper mit ausreichend Eiweiß und Kalzium mit einem geringen Cholesteringehalt.

Eier sind ein umstrittenes Produkt für Patienten mit Atorosklerose. Nützliches und diätetisches Protein grenzt an das Eigelb an, das eine große Menge Cholesterin enthält:

  • Hühnereier - 570 mg / 100 g;
  • Wachteleier - 600 mg / 100 g

Mit einer solchen Menge an Fettalkohol, so scheint es, sollten diese Produkte bei Arteriosklerose streng kontraindiziert sein. Dies ist jedoch nicht der Fall: Tatsache ist, dass das Eigelb hauptsächlich „gute“ Lipoproteine ​​sowie die einzigartige biologische Substanz Lecithin enthält. Es trägt zur Normalisierung des Fettstoffwechsels bei und entfernt überschüssiges Cholesterin aus dem Körper. Daher erlaubt es die Verwendung von Eiern, jedoch nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche.

Einfache Kohlenhydrate

Interessanterweise kann ein übermäßiger Konsum von Kohlenhydraten in einigen Fällen zu erhöhten Cholesterinspiegeln im Blut führen. Dieser komplexe biochemische Prozess ist eine Kette von Polysaccharid-Spaltungsreaktionen mit Umwandlung in ihre Glukose und dann Triglyceride und Fettgewebe.

Daher wird den Patienten empfohlen, während einer therapeutischen Diät den Konsum einzuschränken:

  • Kartoffeln;
  • Teigwaren;
  • weißer Reis;
  • Süßigkeiten, Kekse und andere Süßwaren.

Es ist besser, sie durch schwer verdauliche Kohlenhydrate (die meisten Croups, brauner Reis) zu ersetzen, die beim Verdauen dosierte Glucoseanteile freisetzen. In der Zukunft wird es für die Bedürfnisse des Körpers ausgegeben und nicht in Fett umgewandelt. Ein guter Bonus für die Aufnahme solcher Produkte in die Ernährung ist ein langes Sättigungsgefühl.

Gemüse und Obst

Frisches Obst und Gemüse der Saison - das ist die Grundlage der Ernährung. Patienten mit Atherosklerose sollten tagsüber mindestens 2-3 verschiedene Früchte und 2-3 verschiedene Gemüsesorten zu sich nehmen. Pflanzliche Lebensmittel sind reich an Ballaststoffen, was die Darmwände von Giftstoffen reinigt, die Verdauungsstörung wiederherstellt und beim Abnehmen hilft.

Die meisten antiatherogenen Eigenschaften haben:

  • Knoblauch - für einen positiven Effekt sollten Sie 1 - 6 Monate eine Knoblauchzehe verwenden;
  • Bulgarischer Pfeffer - der führende Inhaltsstoff von Vitamin C, einem starken Antioxidans;
  • Karotten - eine Quelle für Vitamin A;
  • Kiwi und Ananas sind Früchte, die zur Normalisierung des Stoffwechsels und zum Gewichtsverlust beitragen.

Beachten Sie! Die Ballaststoffquelle in der Ernährung können spezielle Nahrungsergänzungsmittel sein, zum Beispiel Hafer oder Roggenkleie.

Getränke

Einhaltung des Trinkregimes - ein wichtiger Schritt zur Normalisierung des Stoffwechsels und zum Gewichtsverlust Der Hauptassistent in dieser Angelegenheit ist sauberes Trinkwasser. Eine Diät mit hohem Cholesterinspiegel bei Frauen beinhaltet das Trinken von 1,5 bis 2,5 Liter Wasser (abhängig von Größe und Gewicht). Bei Männern kann dieser Wert 3-3,5 l / Tag erreichen.

Atherosklerose ist auch hilfreich zu trinken:

  • dogrose Abkochung;
  • hausgemachtes Gelee, wohlschmeckendes Kompott;
  • grüner Tee.

Unter dem Verbot bleiben Kaffee und Alkohol in jeglicher Form. Ein duftendes, belebendes Getränk enthält die Substanz Kafestol, die den Cholesterinspiegel im Körper indirekt beeinflussen und erhöhen kann. Alkohol provoziert die Entwicklung von Stoffwechselstörungen und vaskulären Intima-Schäden. All dies ist ein prädisponierender Faktor für die Entstehung der Atherosklerose.

Cholesterinfreie Diät: 7-Tage-Menü

Das Frühstück ist eine der wichtigsten Mahlzeiten. Er ist es, der die gesamte erste Hälfte des Tages mit Energie versorgt und beim Aufwachen hilft. Auch bei Patienten mit Atherosklerose sollte das Frühstück ausreichend dicht sein und Brei / Eier / Hüttenkäse (optional) sowie frisches Obst oder Gemüse enthalten.

Befolgen Sie beim Erstellen eines beispielhaften Mittagsmenüs die folgende Regel:

  • ½ des Volumens der Nahrung sollte frisches oder gekochtes Gemüse sein;
  • ⅔ Nahrungsmenge fällt auf komplexe Kohlenhydrate - Getreide, brauner Reis;
  • das verbleibende ⅓ - Fleisch, Geflügel, Fisch oder pflanzliches Eiweiß.

Bei der Planung des Abendessens bleiben diese Proportionen erhalten, mit der Ausnahme, dass das gesamte Volumen der Garnitur mit Gemüsesalat gefüllt ist. Es wird nicht empfohlen, nachts Kohlenhydrate zu essen, selbst komplexe.

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Auswahl der Gerichte haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Er kann Ihre Fragen beantworten und das optimale Schema der therapeutischen Ernährung empfehlen. Ein Beispielmenü für die Woche, das für diejenigen geeignet ist, die den Cholesterinspiegel im Blut senken und den Stoffwechsel normalisieren möchten, ist in der nachstehenden Tabelle aufgeführt.

Menü für die Woche mit hohem Cholesterinspiegel

Nicht so schlimm ist die Tatsache, dass der Cholesterinspiegel im Blut erhöht ist, da die Folgen dieser Erkrankung schrecklich sind. Zahlreiche Studien zeigen, dass je höher der Cholesterinspiegel im Blut ist, desto höher das Risiko, an Erkrankungen der Atherosklerose zu erkranken und zu sterben. In erster Linie ist es eine koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt, eine Verletzung des zerebralen Blutvorrats - Schlaganfall.

Der Cholesterinspiegel im Blut sollte 5,2 mmol / l nicht überschreiten. In diesem Fall sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, er wird die Taktik für weitere Aktivitäten wählen und Sie müssen auch Ihre Ernährung genau beobachten.

Die Grundprinzipien der Ernährung mit hohem Cholesterin:

  1. Eine Diät mit erhöhtem Cholesterinspiegel wird über einen langen Zeitraum, mindestens 6 Monate, verordnet. In vielen Fällen sollten die Prinzipien während des gesamten Lebens verfolgt werden.
  2. Fettbeschränkung Tierische Fette sind besonders schädlich für den Körper. Ihre Quellen sind fetthaltiges Fleisch (Lamm, Schweinefleisch, Gänsefleisch), fetthaltige Milchprodukte - saure Sahne, Sahne, Butter.
  3. Fleisch und Geflügel sollten so gekocht werden, dass es nicht im gleichen Fett ist. Freies Fett sollte abfließen.
  4. Geflügelhaut muss vor dem Garen entfernt werden.
  5. Das Fleisch oder die Hühnerbrühe muss gekühlt werden, damit das gehärtete Fett von der Oberfläche entfernt werden kann. Oder kochen Sie Suppen auf 2 Brühe, während Sie zuerst gießen.
  6. Für Salate können Sie fettarme Dressings verwenden - Zitronensaft, fettarmer Joghurt, Hüttenkäse usw.
  7. Ersetzen Sie Milchprodukte in allen Rezepturen durch fettarme oder fettarme Produkte. Verwenden Sie fettarme Käse.
  8. Sie können Gemüse in Fleischbrühe anstelle von Butter oder Margarine schmoren.
  9. Eigelb sollte begrenzt eingenommen werden, nicht mehr als 2 Eigelb pro Woche. Proteine ​​enthalten kein Cholesterin und können daher häufiger in der Ernährung eingesetzt werden.
  10. Fügen Sie Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen sind, hinzu: Obst, Gemüse, Vollkornprodukte - Getreide, Brot. Sie können zusätzlich Kleie verwenden, indem Sie sie zu Gerichten hinzufügen.
  11. Einige Produkte im Menü können durch Soja-Analoge ersetzt werden. Soja ist cholesterinfrei. Zum Beispiel können Sie Soja-Tofu verwenden.
  12. Eine ausreichende Menge in der Ernährung von komplexen Kohlenhydraten - Getreide, Getreide, Getreidennudeln, Vollkornbrot, Gemüse, Obst. Gleichzeitig sollten einfache Kohlenhydrate die Mindestmenge sein. Quellen für einfache Kohlenhydrate: Zucker und alle Produkte, die es enthalten, Weißbrot, süßes Gebäck.
  13. Fügen Sie in das Menü Produkte, Quellen von mehrfach ungesättigten Fettsäuren: Seefisch, Nüsse, Pflanzenöle. Es ist wichtig, dass diese Produkte in der Nahrung vorhanden sind, aber die Menge war moderat. Seefisch pro Woche sollte etwa 3 Portionen von 100-120 g sein, Nüsse sollten trocken konsumiert werden, ohne Zusätze. Sie können nicht mehr als eine Handvoll pro Tag essen - etwa 10-12 Sachen, 5-6 Teelöffel Pflanzenöl am Tag.
  14. Für die meisten Menschen ist ein erhöhter Cholesterinspiegel mit Übergewicht verbunden, sodass eine Senkung des Cholesterinspiegels meist zu einem niedrigeren Cholesterinspiegel führt.

Zu dem obigen Menü müssen Sie frisches Obst und Beeren hinzufügen. Sie kommen für Snacks zwischen Frühstück und Mittagessen.

Diät mit hohem Cholesterinspiegel

Beschreibung ab dem 10. Mai 2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 2 Monaten
  • Dauer: 2 Monate oder mehr
  • Kosten der Produkte: 1700 - 1800 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Diese fettähnliche Substanz ist notwendig für die Bildung von Enzymen, Hormonen und anderen Dingen. Bei einer Verletzung des Stoffwechsels und des hohen Blutspiegels kommt es jedoch zu irreversiblen Veränderungen der Gefäßwand - Atherosklerose, die für ihre Komplikationen (Herzinfarkt, Schlaganfall, Blutversorgung verschiedener Organe) gefährlich ist.

Gefährlich im Hinblick auf die Entstehung von Atherosklerose wird ein Ungleichgewicht zwischen den Fraktionen - Lipoproteinen von LDL mit niedriger Dichte und hoher Dichte (HDL) - angesehen. Die ersten haben eine atherogene Wirkung und ihr hoher Gehalt ist ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Cholesterin mit hoher Dichte ("gut") wird vom Körper produziert. Moderate körperliche Aktivität trägt zur Entwicklung bei und reduziert gleichzeitig die Anhäufung schädlicher Stoffe, die nur bei Produkten auftreten.

Um den Cholesterinspiegel zu senken, wurde ein Reformkost entwickelt. Eine Diät zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut kann zur Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt werden - sie ist für Menschen geeignet, die sich um ihre Gesundheit kümmern. Ziel ist es, den Fettstoffwechsel zu verbessern und das Gewicht zu reduzieren. Das Hauptprinzip dieser Diät ist die Reduktion von tierischem Fett, das wir von Fleisch, fetthaltigen Milchprodukten und einfachen Kohlenhydraten erhalten. Vorwiegend in der Ernährung sollten mehrfach ungesättigte Fette (ihre Quelle sind pflanzliche Öle und Nüsse), Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydrate (wir bekommen sie aus Gemüse, Getreide, Kleie). Es ist eine große Menge an Ballaststoffen, die dabei hilft, überschüssiges Cholesterin aus dem Gastrointestinaltrakt zu entfernen. Der Proteingehalt dieser medizinischen Ernährung liegt im normalen Bereich und kann durch den Verzehr einer Vielzahl von Hülsenfrüchten und magerem Fleisch erzielt werden.

Die Brotmenge beträgt nicht mehr als 200 Gramm pro Tag. Es ist auch erlaubt, Diätbrote mit Kleie zu konsumieren. Salz und Flüssigkeitsmenge sind auf 1,2 Liter begrenzt. Die Mahlzeiten sollten ohne Salz zubereitet werden, es ist jedoch erlaubt, Fertiggerichte auf den Tisch zu geben. Gemüse wird roh oder gedünstet gegessen und Fleisch und Fisch ist besser zu kochen (backen), um Fett in der Ernährung zu reduzieren. Es ist wichtig, zum Abendessen eine große Menge Gemüse zu essen. Tägliche Kalorienaufnahme - 1400-1500 kcal.

Die Grundprinzipien der Ernährung mit hohem Cholesterinspiegel im Blut:

  • Getreide, Gemüse und Früchte, die komplexe Kohlenhydrate und eine große Menge an Ballaststoffen enthalten, sollten etwa 60% der Nahrung ausmachen. Gemüse sollte täglich 400 g (ein Drittel frisch) und 200 g Getreideprodukte verzehrt werden.
  • Die Vorherrschaft von Pflanzenölen in der Ernährung.
  • Mäßiger Verbrauch zulässiger Milchprodukte.
  • Nahrungsmittel mit hohem Cholesterinspiegel im Blut beinhalten die Einbeziehung von Fisch, Huhn und Truthahn, die Produkte der Wahl sind, und mageres Rindfleisch in der Ernährung sollte an zweiter Stelle stehen.
  • Die Salzmenge ist minimal.
  • 2-3 Eier pro Woche (Protein ist nicht begrenzt).
  • Lassen Sie nicht das Gefühl von Hunger (rechtzeitig arrangieren Sie Snacks mit Früchten).

Die Ernährung mit hohem Cholesterinspiegel bei Frauen unterscheidet sich nicht von der für Männer, und die allgemeinen Ernährungsprinzipien bleiben erhalten. Das Gesamtcholesterin bei Frauen und Männern sollte nicht mehr als 5,2 mmol / l betragen, ein Indikator von 6,19 mmol / l wird bereits als signifikant erhöht angesehen. HDL bei Frauen sollte mindestens 0,9 mmol / l und bis zu 1,9 mmol / l betragen, bei Männern ist dieser Wert unterschiedlich - von 0,7 bis 1,7 mmol / l.

Der Beginn der Menopause wirkt sich nachteilig auf den Austausch von Cholesterin aus und wird durch die Tatsache erklärt, dass mit dem Einsetzen seiner Östrogensynthese die Produktion von "gutem" Cholesterin reguliert wird. Verbessern Sie die "schlechten" tragen zu einer sitzenden Lebensweise einer Frau bei, übermäßiges Essen und essen fetthaltige und kalorienreiche Lebensmittel.

Eine Ernährung mit einem erhöhten Cholesterinspiegel bei Frauen sollte ein Maximum an pflanzlichen Produkten enthalten, die reich an Phytosterinen sind und das Niveau des schlechten Cholesterins kontrollieren und senken:

  • Weizenkeime;
  • Sesamsamen;
  • Sonnenblumenkerne;
  • Leinsamen;
  • Olivenöl;
  • Traubenkernöl;
  • Avocado

Nicht weniger nützlich sind Gemüse und Früchte, die Pektin enthalten: Äpfel, Zitrusfrüchte, Rüben, Wassermelonen und natürliche Gemüsesäfte. Denken Sie daran, dass alle Früchte und Gemüse in Purpur und Rot Polyphenole enthalten, die die Produktion von gutem Cholesterin stimulieren: Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Preiselbeeren, Cranberrysaft, Aronia, Preiselbeeren, Granatäpfel, Purpur- und Rote-Trauben, Pflaumen, Auberginen. Grüne Blattsalate und Gemüse sind ebenfalls nützlich: Kohl, Salat, Spinat, Sauerampfer, Artischocken und Petersilie, Dill und Frühlingszwiebeln.

Es ist notwendig, Leguminosen in die Ernährung aufzunehmen, die aufgrund des hohen Faseranteils schädliches Cholesterin aus dem Darm entfernen. In Bezug auf den Proteingehalt können sie Fleisch ersetzen.

Für ältere Frauen ist es sinnvoll, Sojaprodukte zu verwenden, die Phytoöstrogene enthalten. Vergessen Sie nicht die richtige kulinarische Verarbeitung von Fleisch und Fisch - zumindest Fett beim Kochen - am besten backen Sie im Ofen, in Töpfen oder gedämpft.

Bei den Frauen für Süßigkeiten wird es sehr schwierig sein, Sahneprodukte, Schokolade und Süßigkeiten, süßes Gebäck, Kekse, Waffeln aufzugeben und sich auf Zucker zu beschränken. Aber das muss gemacht werden. Fetthaltiges Fleisch sollte auch aus der Diät verschwinden, Sie müssen verarbeitetes Fleisch (Wurst, Schweinefleisch) aufgeben. Verbotenes Schweinefleisch, Speck und Speck. Vergessen Sie nicht die Notwendigkeit von Bewegung. All dies bringt nur Vorteile - Analysen werden normalisiert, das Gewicht nimmt ab und Sie werden attraktiv sein.

Häufig wird bei Erkrankungen der inneren Organe und des endokrinen Systems ein hoher Cholesterinspiegel beobachtet: Nephritis, Hypothyreose, Fettleibigkeit und Diabetes. Eine solche kombinierte Pathologie erfordert einen besonderen Ernährungsansatz und eine ernsthaftere Behandlung. In jedem Fall wird das Problem individuell gelöst und die therapeutische Ernährung entsprechend der zugrunde liegenden Erkrankung zugeordnet. Welche Diät ist beispielsweise bei Nierenerkrankungen für einen hohen Cholesterinspiegel angezeigt? In diesem Fall müssen Sie sich an Tabelle 7 und deren Sorten halten. Diät 7 wird für chronische Nierenerkrankungen verschrieben und zusätzlich zur Salzrestriktion dient die verbrauchte Flüssigkeitsmenge zur Beseitigung von cholesterinreichen Nahrungsmitteln (Nieren, Leber, Eigelb, Gehirn).

Hinweise

Auf lager gezeigt:

Zulässige Produkte

Die richtige Ernährung mit hohem Cholesterinspiegel sollte die Norm sein. Was soll es sein Zuerst müssen Sie Fleischbrühen ausschließen - kochen Sie vegetarische Suppen. Wenn es schwierig und ungewöhnlich für Sie ist, können Sie eine schwache Sekundärbrühe für die ersten Gänge verwenden und das Fett vorsichtig entfernen. Verwenden Sie Kartoffeln in einer minimalen Menge und es ist besser, eine Kombination aus Gemüsesuppen, Suppe und Borschtsch zuzubereiten.

Fleisch und Geflügel sollten von fettarmen Arten genommen werden, die Haut des Vogels ist nicht akzeptabel und das Fett des Fleisches sollte abgeschnitten werden. Da die Diät die Einschränkung des Fettes vorsieht, sollte das Fleisch ohne Zugabe von Sauerrahm, Mayonnaise und jeglichem Fett gekocht oder gebacken werden. Iss Gemüse als Beilage, nicht Brei. Sie werden am besten zum Frühstück zubereitet (Haferflocken, Buchweizen und brauner Reis).

Um den Cholesterinspiegel zu senken, werden Kohl (alle Arten), Karotten, Zucchini, Kürbis, Auberginen oder Salate aus frischem Gemüse und grünen Erbsen geholfen. Die Gesamtmenge des pro Tag verzehrten Gemüses beträgt mindestens 400 g.

Pflanzenöl der ersten Extraktion wird zum Abfüllen von Fertiggerichten verwendet. In dieser Hinsicht nützlich ist Leinsamenöl, der Marktführer bei Omega-3-Fettsäuren, die die Produktion nützlicher Lipide regulieren.

Eine Senkung des Cholesterinspiegels kann erreicht werden, indem fettarmer Fisch in die Ernährung aufgenommen wird. Fleisch (Hühnerfleisch) sollte auf ein Mal pro Woche beschränkt sein. Von den Fischen sollten Sie sich für eine Diät entscheiden: Seehecht, Schellfisch, Wittling, Navaga, Seelachs, Seelachs.

Brot ist Roggen erlaubt, aus Getreidemehl und mit Kleie. Snacks und Vorspeisen können ohne Hefebrote (Kleie, Leinsamen) verwendet werden. Milch und Milchprodukte dürfen nur in reduziertem Fett und in begrenzten Mengen verwendet werden. Erlaubt grünen Tee und schwachen Kaffee mit Milch und ohne Zucker, Gemüsesäften und Obst ohne Zucker.

Sosudinfo.com

Hoher Cholesterinspiegel im Blut führt zur Entwicklung von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Diät und Rezepte für hohen Cholesterinspiegel müssen bestimmten Regeln entsprechen.

Cholesterin sollte im Körper vorhanden sein, da es für das normale Funktionieren von Organen und Systemen notwendig ist. Wenn sein Niveau höher als die Norm wird, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um es zu reduzieren. Ansonsten können sich zahlreiche Krankheiten entwickeln. Sie müssen wissen, dass es eine spezielle Diät mit geeigneten Rezepten für einen hohen Cholesterinspiegel gibt, die dazu beitragen wird, den Spiegel zu senken.

Es gibt zwei Arten von Cholesterin:

  1. Fettähnliche Substanz geringer Dichte. Dass es die Entwicklung der Pathologie des Herzmuskels und der Blutgefäße provoziert.
  2. Fettähnliche Substanz mit hoher Dichte. Es hat eine antisklerotische Wirkung. Diese Art von Cholesterin ist an der Produktion von Sexualhormonen, Gallensäuren und Vitaminen im Körper und so weiter beteiligt.

Gutes Cholesterin

Die Vorteile dieser Substanz für den Körper sind ziemlich groß und viele wissen davon, aber wie genau sie auf den Körper wirkt, kann niemand mit Sicherheit sagen. Die positive Wirkung einer fettähnlichen Substanz auf den Körper:

  1. Es hilft, die Membran (dh die Hülle) der Zelle zu formen und konstant zu halten.
  2. Er ist an der Sortierung von Molekülen beteiligt, die in den Körper gelangen.
  3. Die Produktion von Sexualhormonen ohne sie ist unmöglich.
  4. Cholesterin ist für die Produktion von Nebennierenhormonen notwendig.
  5. Galle entsteht, wenn eine ausreichende Menge dieser Substanz im Blut vorhanden ist.
  6. Vitamin D, das für einen lebenden Organismus lebensnotwendig ist, wird unter dem Einfluss dieser Substanz hergestellt.
  7. Es ist an den Stoffwechselprozessen des Körpers beteiligt, insbesondere an fettlöslichen Vitaminen (E, D, A, K).
  8. Isoliert Nervenfasern aus ihrer Umgebung.

Der Schaden, der dem Körper Cholesterin bringt

Wenn der Gehalt dieser Substanz im Blut steigt, werden die folgenden pathologischen Veränderungen beobachtet:

  1. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass atherosklerotische Plaques (Atherosklerose) im Lumen der Gefäße auftreten.
  2. Der pathologische Prozess beeinflusst die Herzgefäße. Sie sind beschädigt oder verengt, was zu einem Sauerstoffmangel des Herzmuskels führt.
  3. Hoher Cholesterinspiegel führt häufig zu Herzinfarkt oder koronarer Herzkrankheit.
  4. Angina pectoris
  5. Kann Niereninfarkt, Schlaganfall (akuter zerebrovaskulärer Unfall) entwickeln.

Um die Entwicklung dieser pathologischen Zustände zu vermeiden, ist es notwendig, die Symptome eines hohen Cholesterinspiegels zu kennen. Es gibt jedoch keine spezifischen Symptome. Eine Person bemerkt in diesem Fall nur die Symptome der Krankheit, die vor seinem Hintergrund entstanden sind. Die genaue Antwort kann nur eine Blutprobe geben.

Allgemeine Merkmale der Diät

Diätetische Ernährung hilft dem Körper, die ordnungsgemäße Funktion der Organe zu normalisieren. Eine Frau sollte auf jeden Fall Cholesterin mit der Nahrung bekommen, aber in Maßen, da es für die Produktion weiblicher Sexualhormone notwendig ist. Lebensmittel sollten in diesem Fall eine signifikante Menge an Vitaminen und Mineralstoffen sowie das richtige Cholesterin enthalten.

In der Medizin verwenden sie zur Verringerung des Cholesterinspiegels im Blut die therapeutische Diät Nr. 8, die ebenfalls zur Gewichtsabnahme beiträgt. In diesem Fall müssen Sie Gerichte mit einem geringen Gehalt dieser fettähnlichen Substanz auswählen. Daher sollten Sie auf erhebliche Einschränkungen bei Lebensmitteln vorbereitet sein. Es sind jedoch nützliche und korrekte Produkte, deren Verwendung einfach zur Bekämpfung von Cholesterin erforderlich ist.

Bei richtiger Ernährung lassen sich positive Trends feststellen, die Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und die pathologischen Symptome (falls vorhanden) verschwinden allmählich.

Jeder kann sich selbst ein Menü zusammenstellen, man muss sich nur für die Rezepte von Speisen mit hohem Cholesterinspiegel entscheiden und bestimmte Regeln der therapeutischen Ernährung kennen. Aber auch Übertreiben lohnt sich nicht, da das abgesenkte Niveau zu bestimmten Problemen im weiblichen Körper führen kann.

Diät muss mehrere Anforderungen erfüllen:

  1. Reduzierung von fettähnlichen Substanzen mit pflanzlichen Fetten.
  2. Das Essen von Meeresfrüchten hilft, den Gehalt an fettähnlichen Substanzen im Körper zu normalisieren.
  3. Für die Entstehung erhöhter Mengen fettartiger Substanzen im Körper tragen synthetische und tierische Fette bei.

Es sollte nicht viel Zeit zwischen den Mahlzeiten bleiben, daher wird empfohlen, fünfmal am Tag zu essen. Es ist notwendig, einen Snack zu sich zu nehmen, dh ein zweites Frühstück und einen Nachmittagstee zu arrangieren. Die letzte Mahlzeit sollte mindestens zwei Stunden vor dem Zubettgehen liegen. Sie können nicht genug bekommen, bevor Sie zu Bett gehen.

Die Grundregeln für die Erstellung eines Menüs mit hohem Cholesterinwert

Regel Nummer 1. Fleisch muss durch Fisch ersetzt werden. Fleisch enthält mehr Cholesterin als Fisch (sogar fetthaltige Sorten). So enthält ein Stör etwa 85 Milligramm Cholesterin und in fettarmen Sorten sogar weniger (nicht mehr als 60 bis 65 Milligramm). Fisch enthält viele Nährstoffe:

  • Fettsäuren;
  • gutes Cholesterin;
  • Vitamine;
  • mineralische Substanzen.

Denken Sie daran, dass sowohl schwarzer als auch roter Kaviar Produkte mit einem hohen Cholesteringehalt sind.

Regel Nummer 2. Bevorzugen Sie Vollkornbrot, Müsli und Müsli. Eine Senkung des Cholesterinspiegels hilft beim Brei. Sie können mit Trockenfrüchten und Nüssen zubereitet werden, die sich auch für die diätetische Ernährung eignen. Brei enthält eine große Menge an Ballaststoffen. Getreide sind cholesterinsenkende Nahrungsmittel.

Regel Nummer 3. In der Diät müssen Hülsenfrüchte vorhanden sein. Bei Verwendung innerhalb von 30 Tagen kann eine Abnahme des Cholesterins von 5–10% festgestellt werden. Sie sind reich an B-Vitaminen, Folsäure und Pektin.

Regel Nummer 4. Erhöhen Sie die Menge an Obst und Gemüse. Jeden Tag müssen Sie sie in einer Menge von etwa 500 Gramm essen, sowohl frisch als auch gekocht.

Was kannst du essen?

Um die richtigen Gerichte zuzubereiten, müssen Sie wissen, welche Produkte Sie dafür verwenden können.

Es ist notwendig, auf Produkte mit reduziertem Inhalt große Aufmerksamkeit zu richten.

diese Substanz sowie Lebensmittel tragen dazu bei, dass sie aus dem Körper entfernt werden. Sie werden dazu beitragen, das erhöhte Risiko der Entwicklung verschiedener Pathologien zu beseitigen.

Die Menschen waren der Meinung, dass eine medizinische Diät in der Tat das Fasten und die Ablehnung vieler Lieblingsgerichte ist. Dies ist jedoch noch lange nicht der Fall, um dies zu gewährleisten. Es ist notwendig, sich mit der Liste der zulässigen Produkte vertraut zu machen:

  1. Brot Sie können mageres Brot, Kleie, Vollkornbrot und Brot essen.
  2. Die ersten Gerichte Suppen können in Gemüsebrühe gekocht werden. Dies können Gemüse- oder Getreidegerichte sein. In einigen Fällen ist es erlaubt, Suppe-Bouillon auf fettarmen Fleisch (z. B. Truthahn oder Kaninchen) zuzubereiten.
  3. Fleischgerichte aus fettarmen Sorten sind auch für das normale Funktionieren notwendig. Immerhin ist es reich an Eisen und kann das Hämoglobin erhöhen. Daher kann sie bei Anämie niemals von der täglichen Ernährung ausgeschlossen werden. Fleisch kann gekocht oder im Ofen gebacken werden. Aus Hackfleisch ist es ratsam, Dampfpasteten zu kochen.
  4. Gemüsesalate, gewürzt mit Pflanzenölen und Gemüse in großen Mengen.
  5. Die Liste der Getränke ist auch nicht klein: Kräutertees, grüner Tee, Kompotte, Säfte, Alkohol sollten aufgegeben werden. Ist das selten und in kleinen Mengen kann man Rotwein trinken, da es die Viskosität des Blutes verringert.
  6. Meeresfrüchte verbessern den Stoffwechsel und müssen daher in die tägliche Ernährung einbezogen werden. Fische, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, tragen dazu bei, die Möglichkeit der Entwicklung einer Gefäß- und Herzmuskelpathologie zu verringern.
  7. Milch und Milchprodukte sind reich an Eiweiß, Sie können sie also in keiner Weise ablehnen. Es ist notwendig, fettarme Milch (nicht mehr als 1,5% Fett), Kefir und Joghurt mit weniger als 2% Fett zu bevorzugen. Käse kann auch gegessen werden, aber der Fettgehalt sollte nicht mehr als 35% betragen.
  8. Pflanzenfett. Besonders nützliche Oliven, sie können Salate nachgefüllt werden. In geringen Mengen können Sonnenblumen-, Mais- oder Sojaöl als Lebensmittel verwendet werden.
  9. Wenn in der menschlichen Ernährung nur wenig Obst und Gemüse enthalten ist, steigt der Gehalt an fettähnlicher Substanz unweigerlich an. Daher sollten Sie sie in großen Mengen essen. Besondere Aufmerksamkeit sollte Trauben, Rüben, Auberginen und Avocados gewidmet werden.

Bei hohem Cholesterinspiegel muss eine Person für ihr Herz-Kreislauf-System sorgen. In der Diät sollten Lebensmittel und Lebensmittel enthalten, die reich an Magnesium und Kalium sind:

    Kaliumreiche Lebensmittel: - Trockenfrüchte (Rosinen, Pflaumen, getrocknete Aprikosen); - Früchte (Bananen, Ananas, Orangen, Wassermelonen, Pfirsich, Melone, Aprikosen);

- Gemüse (Auberginen, Ofenkartoffeln, Kohl);

Magnesiumreiche Lebensmittel: - Nüsse (Mandeln, Walnüsse), Getreide (Weizen, Hafer, Buchweizen);

Diese Mineralien helfen dem Herzen, ohne Unterbrechung zu arbeiten, sie halten die Gefäße in Form, verbessern die Ernährung des Herzmuskels und verhindern die Bildung von atherosklerotischen Plaques, was für einen hohen Cholesterinspiegel sehr wichtig ist. Es ist auch erwähnenswert, dass der übermäßige Verzehr von Natrium enthaltenden Produkten zur Entfernung von Kalium und Magnesium aus dem Körper beiträgt.

Was soll weggeworfen werden?

Mit der Entwicklung eines solchen pathologischen Prozesses im Körper müssen die Produkte, die eine Cholesterinquelle darstellen, in großen Mengen aufgegeben werden:

  1. Fettfleisch (Schweinefleisch, Rindfleisch mit Fett) und Brühe darauf. Nebenprodukte enthalten viel schlechtes Cholesterin. Was wiederum zu einer Verdickung des Blutes führt. Daher sollten sie aufgegeben werden.
  2. Halbzeuge, Würste und Würste.
  3. Roter und schwarzer Kaviar.
  4. Fettmilchprodukte wie Butter, Eiscreme, Sauerrahm und Sahne sind in der gegenwärtigen Situation nicht hilfreich.
  5. Eigelb ist reich an Cholesterin und sollte daher nicht mitgerissen werden. In einer Woche können Sie 2-3 Eigelb essen.
  6. Backwaren mit Zucker, Margarine und Butter sind eine gute Cholesterinquelle. Sie tragen auch zur Fettleibigkeit bei.
  7. Starker schwarzer Tee und Kaffee.
  8. Salz muss begrenzt sein, gesalzene Produkte sollten vollständig aufgegeben werden.

Alkohol und Kaffee mit hohem Cholesterinspiegel trinken

Experten sagen, dass Alkohol in kleinen Dosen die Entwicklung von Atherosklerose verhindern kann. Eine gesunde Frau kann bis zu 14 Standardeinheiten eines alkoholischen Getränks pro Woche trinken. Es sei darauf hingewiesen, dass eine solche Einheit dreißig Gramm Spirituosen oder zweihundert Gramm Wein oder Bier entspricht.

Bei Problemen mit Druckanstieg (Hypertonie) muss auf Alkohol vollständig verzichtet werden. Patienten mit Diabetes sollten keine alkoholischen Getränke zu sich nehmen.

Medizinische Lebensmittel bieten eine vollständige Zurückweisung von Kaffee. Bei Patienten mit einem erhöhten Gehalt einer fettähnlichen Substanz im Blut wird ein rascher Abfall mit vollständigem Abgang des Kaffees festgestellt.

Wenn der Blutcholesterinspiegel einer Person nicht zu hoch ist, darf er zweimal täglich mit Milch zugesetzt werden. Dies ist jedoch möglich, wenn keine anderen Gegenanzeigen vorliegen.

Lebensmittel, die von einer Frau mit hohem Cholesterinspiegel verzehrt werden können

Gerichte mit Rezepten für einen hohen Cholesterinspiegel können auch sehr unterschiedlich sein, man muss nur die Fantasie anregen und Kreativität zeigen.

Eine Frau sollte Essen kochen, kochen oder backen. Das Abschrecken sollte mit einer minimalen Menge Öl erfolgen. Fleisch, Fisch und Gemüse können mit Gemüsebrühen geschmort werden. Wenn die Flüssigkeit schnell verdunstet, können Sie normales Wasser hinzufügen.

Gekochtes Frühstück, Mittag- oder Abendessen sollten gesund, nahrhaft und gleichzeitig diätetisch sein.

Welche Gerichte können zum Frühstück angeboten werden:

  • 150 g Haferbrei aus Wasser oder Magermilch (Haferflocken oder Buchweizen) und frischem Obst;
  • Eiweißomelett und Gemüsesalat, gewürzt mit Pflanzenöl;
  • Getränk: Kompott, schwacher schwarzer oder grüner Tee.

Mahlzeiten zum Mittagessen:

  • das erste Gericht (Gemüse-, Getreidesuppe);
  • das zweite Gericht: gekochtes Fleisch, Dampfkoteletts oder Eintöpfe mit Gemüse, gegrilltes Gemüse;
  • trinken: saft oder kompott.

Was gibt es zu essen?

  • gebackener oder gedämpfter Fisch;
  • Gedünstetes oder gegrilltes Gemüse, Ofenkartoffeln;
  • Kräutertee mit Minze, Wildrose, Weißdorn, Motherwort oder Sanddorn.

Dinge, die man tagsüber essen kann:

  • Gemüsesalat mit Zitronensaft-Dressing;
  • Hüttenkäse;
  • Nüsse;
  • Früchte und Säfte.

Wenn Sie an Wochenenden keine Kontraindikationen haben, können Sie Fasten-Tage verbringen. Besonders nützlich für Menschen mit Übergewicht. Was sind Fastentage?

Tag des Fastenquests. An diesem Tag essen Sie ein halbes Pfund Hüttenkäse und trinken Sie 600 Milliliter Kefir oder fettarme Milch. Hüttenkäse kann als Auflauf, Käsekuchen oder unverändert gegessen werden. Teilen Sie das gesamte Futtervolumen in fünf Mahlzeiten auf.

Apple Fasten Tag. Die beliebteste Form der Entlassung bei vielen Frauen. Ein Kilogramm Äpfel, hundert Gramm gekochtes Fleisch oder Hüttenkäse und 400 Milliliter Hagebuttenbouillon müssen hergestellt werden. Das gesamte Äpfelvolumen sollte in fünf Mahlzeiten aufgeteilt werden, Fleisch oder Hüttenkäse können Tag oder Nacht gegessen werden.